Cannabis im Wert von 100.000 Euro gezüchtet

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Düren. Die Polizei hat in dieser Woche eine Cannabisplantage an der Dürener Landstraße ausgehoben und zwei Männer vorläufig festgenommen. Die beiden 39 und 43 Jahre alten Verdächtigen sollen in einem zurzeit nicht bewohnten Mehrfamilienhaus Cannabis gezüchtet und zum Verkauf vorbereitet haben.

Gegen den 43-Jährigen hat das Amtsgericht Düren auf Antrag der Staatsanwaltschaft Aachen am Donnerstag Untersuchungshaft angeordnet. Kriminalbeamte hatten seit mehreren Monaten gegen die beiden bisher noch nicht in Erscheinung getretenen Beschuldigten ermittelt.

Am Mittwoch erfolgte die durch das Gericht angeordneten Durchsuchungen der Wohnung der Tatverdächtigen und des unbewohnten Hauses in der Kölner Landstraße. Dabei wurden nach Angaben der Beamten 107 Gramm verkaufsfertig verpacktes und mehr als 1300 Gramm getrocknetes Marihuana, 490 Cannabispflanzen sowie 585 Setzlinge aufgefunden.

Außerdem sei ein komplettes Equipment bestehend aus Klimaanlage, Lampen, Chemikalien und einem Bewässerungssystem zur Anzucht der Pflanzen sichergestellt worden. Allein der Verkauf der 490 Cannabispflanzen in der Rauschgiftszene hätte nach Erkenntnissen der Polizei einen Mindestgewinn von bis zu 100.000 Euro erbringen können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert