Buttersäure im Briefkasten: Zwei Verletzte

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Düren. Ein Unbekannter hat am späten Mittwochabend Buttersäure in einen Briefkasten eines Mehrfamilienhauses in der Schoellerstraße geschüttet. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt.

Kurz vor 22 Uhr hatte sich ein 33 Jahre alter Bewohner des Hauses der Polizei mitgeteilt, dass er beim Betreten des Hauses einen unangenehmen Geruch im Flur wahrgenommen habe. Er öffnete seinen Briefkasten und ein übelriechender Duft wurde freigesetzt. Hierbei handelte es sich offenbar um Buttersäure.

Polizei, Feuerwehr und Ordnungsamt fuhren umgehend zum Einsatzort. Dort nahm die Feuerwehr Messungen hinsichtlich einer möglichen Gesundheitsgefährdung vor. Da die Konzentration der stark riechenden Substanz jedoch nicht sehr hoch war, musste das Gebäude nicht evakuiert werden.

Trotzdem wurden eine 20 Jahre alte Bewohnerin des Hauses und eine Polizistin zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, da sie über Hustenreiz und Halsschmerzen klagten. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich.

Die Polizei hat Strafanzeige erstattet und die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise werden unter der Rufnummer 02421 - 949 - 6425 erbeten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert