Burgenmuseum lockt mit vielen Aktionen

Letzte Aktualisierung:
Das Burgenmuseum Nideggen wart
Das Burgenmuseum Nideggen wartet wieder mit vielen Veranstaltungen auf. An Thementagen wird beispielsweise das Alltagsleben des Mittelalters wieder lebendig. Foto: Elberfeld

Nideggen. Das Burgenmuseum Nideggen lockt mit zahlreichen Sonderveranstaltungen und museumspädagogischen Angeboten. So werden in Kooperation mit dem Amt für Chancengleichheit, Familie und Senioren des Kreises Düren die „Gespräche im Turm” fortgesetzt.

„Frauenrollen im Spiegel der Zeit” lautet das Thema am 19. und 27. April jeweils von 19.30 bis 21.30 Uhr. Weiter geht es mit „Der Burgherr lädt zum Feste: Ritterlager, Musikantenspiel und viel Aufregung um Schluffjann” am Samstag, 12. Mai, von 11 bis 19 Uhr und am Sonntag, 13. Mai, von 11 bis 17 Uhr. Die Sage um das Burggespenst „Schluffjann” wird nach einem Theaterstück von Tillmann Gottschalk in Mundart aufgeführt.

Theater steht auf dem Programm

Danach steht Theater auf dem Programm. Am Samstag, 19. Mai, wird es um 19.30 Uhr spannend bei einer Interpretation von Goethes Faust. Am Sonntag, 20. Mai, wird dann von 14 bis 17 Uhr vor und hinter die Kulissen der Schauspielarbeit geschaut, wenn es heißt: „Theaterkulisse und Schauspielunterricht - Bühnenbildner und Theaterstar”. Wie in jedem Jahr wird der „Winter auf der Burg” gefeiert: Am 17. November um 14 Uhr startet eine Kreativwerkstatt rund um das Thema „Licht des Mittelalters”. Bei der „Klingenden Burg im Advent” bereitet der „Franziskus-Chor” Vossenack den Gästen am 8. Dezember ab 19.30 Uhr einen besinnlichen Abend.

Darüber hinaus gibt es zwei Wechselausstellungen: In Kooperation mit dem Deutschen Glasmalerei-Museum Linnich werden ab dem 2. September, 12 Uhr, Werke von Maria Katzgrau präsentiert, die in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre. Es ist bereits die zweite Präsentation von Katzgrau-Werken im Burgenmuseum. Bis Ende April sind die Werke von Jean Cocteau, der als Maler, Dichter, Illustrator und Filmemacher bekannt ist, und seinem künstlerischen Umfeld noch im Bergfried der Burg Nideggen zu sehen.

Eine weitere Ausstellung präsentiert der Diplom-Grafikdesigner und Kunstmaler Stefan Schick mit der Realschule Nideggen. Ab dem 13. Juni werden Exponate im Rahmen des NRW-Landesprogramms „Kultur und Schule” unter dem Gesichtspunkt „Kunst und Natur im Nationalpark Eifel und der Burg Nideggen” gezeigt.

Eine Besonderheit sind die Aktionstage und Themenführungen. Zu bestimmten Terminen, die dem Jahresprogramm und den Webseiten des Museums zu entnehmen sind, begleiten die Museumspädagogen alle Interessierten durch abwechslungsreiche Nachmittage. Themen wie „Ross und Reiter nennen”, „Wohnraum Burg”, „Alltag im Mittelalter”, „Klingende Burg”, „Ja, so waren die alten Rittersleut” laden zum Mitmachen ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, ein zusätzliches Entgelt wird nicht erhoben.

Viele weitere Angebote runden das Programm ab: Workshops für Schulklassen und an Kindergeburtstagen zu Themen wie Burgeroberung, Feen- und Elfen, die Schmiede, Spiele und Spielzeug des Mittelalters, Tänze, Architektur, Kochen an der Feuerstelle sowie ein Ferienprogramm zu den Themen Wikinger, Ritterlager, Musik des Mittelalters, mittelalterliche Abendwanderung, Kräuter und Düfte, Zauberkünste und vieles mehr können gebucht werden.

Brautpaare haben auch 2012 wieder die Möglichkeit, zwischen Mai und September an verschiedenen Freitagen in der Kapelle des Bergfriedes zu heiraten. Das Standesamt ist unter ? 02427/80912 erreichbar. Soll die Kapelle besonders romantisch gestaltet werden, sind die Mitarbeiter des Burgenmuseums Ansprechpartner. Das Museum ist dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Infos gibt es unter 02427/6340.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert