Düren - Bürgerstiftung Düren schüttet wieder ihr Füllhorn aus

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

Bürgerstiftung Düren schüttet wieder ihr Füllhorn aus

Von: gkli
Letzte Aktualisierung:
11779927.jpg
Die Vertreter von elf Institutionen und Initiativen freuten sich über die finanziellen Zuwendungen, die die Bürgerstiftung Düren vergab. Foto: gkli

Düren. „Trotz derzeit schlechter Zinserträge können wir in diesem Jahr 5600 Euro an elf gemeinnützige Institutionen und Initiativen ausschütten“, sagte Dr. Gisela Hagenau von der Bürgerstiftung Düren in der Musikschule.

Die Stiftung besitzt ein Kapital von rund 600.000 Euro, doch eben aufgrund der seit Jahren niedrigen Zinsen ist die Ausschüttung verhältnismäßig gering. Dennoch freuten sich die anwesenden Vertreter der begünstigten Einrichtungen über die jeweilige Zuwendung.

Ursula Keppler etwa vom „Jungen Theater“ Düren berichtete: „Seit vielen Jahren erhalten wir die Unterstützung seitens der Bürgerstiftung Düren, dafür sind wir sehr dankbar. Den jungen Menschen bringt die Theaterarbeit sehr viel für die persönliche Entwicklung.“ Das nun erhaltene Geld wird in eine neue Produktion fließen. Am 4. März gibt das „Junge Theater“ im Rahmen der Lionskulturtage die Premiere von „Hamlet“.

Die Bewohnerinitiative Mariaweiler wird Ferienfreizeiten von Jugendlichen mit der willkommenen Spende fördern, das Theater „Die Mimosen“ nutzt das Geld für die Aufführung des generationenübergreifenden Projekts „Opa Eduards Traum vom Fliegen“.

Das Stiftische Gymnasium wird die Finanzspritze für die beliebte Reihe „Lesung und Gespräch“ einsetzen. Diesmal wird der Autor Norbert Scheuer, der in Kall in der Eifel zu Hause ist, als Gast und Vortragender anreisen. Der Förderverein des Burgau Gymnasium lässt das Geld seit Jahren in die Bläserklasse fließen, die inzwischen sehr erfolgreich und beliebt ist.

Heidrun Düssel-Siebert, die Leiterin der Biologischen Station des Kreises Düren mit Sitz in Nideggen, erhielt zum ersten Mal einen Scheck der Bürgerstiftung. Düssel-Siebert: „Damit werden wir das Ferienangebot ,Natur erleben und erlernen‘ für Kinder vorantreiben.“ Ein Musical wird die Evangelische Gemeinde Düren wieder initiieren.

Ruth Bohnenkamp sprach ein Dankeschön für die Hospizbewegung Düren-Jülich aus: „Ehrenamtliche Betreuer gehen in unserem Namen in Schulen, um spielerisch die Kinder an die Themen Leben, Tod, Sterben und Trauer heranzuführen, denn der Tod gehört zum Leben.“ Für die Materialien, die die Betreuer benötigen, verwendet die Hospizbewegung Düren-Jülich die Zuwendung.

Der Dürener Turnverein organisiert in bewährter Weise speziell kostengünstige und dringend notwendige Ferienschwimmkurse für Kinder, denn ein großer Teil der Schulkinder kann nicht schwimmen. Weitere finanzielle Unterstützung erhält die Gemeinschaftsgrundschule Aldenhoven, die sich aufgrund dieser finanziellen Hilfe auf ein Zirkusprojekt freuen darf. Der Bürgerverein Satellitenviertel setzt das Geld ebenfalls für Kinder ein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert