Bergstein - Budenzauber und Gedichte

Budenzauber und Gedichte

Von: ale
Letzte Aktualisierung:
6684349.jpg
Beim Bergsteiner Weihnachtsmarkt macht das ganze Dorf mit. Den Weihnachtsbaum dürfen die Kinder schmücken. Foto: Anneliese Lauscher

Bergstein. Das ist das Besondere am Bergsteiner Weihnachtsmarkt: Das ganze Dorf macht mit. Bei den Vorbereitungen, beim Aufbau, beim Verkauf und beim Aufräumen kann sich das Organisationstrio Mario Fleck, Patricia Hinze und Guido Meuten auf tatkräftige Hilfe verlassen.

Seit Mittwochabend standen die Buden und der schöne, sieben Meter hohe Tannenbaum an ihrem Platz, starke Männer aus der Maigesellschaft und der Freiwilligen Feuerwehr hatten ihn aufgestellt. Am Samstag wurde um 15 Uhr der Weihnachtsmarkt offiziell eröffnet; man freute sich, dass es trocken blieb, und immer mehr Menschen zog es zum romantischen Dorfplatz an der Kirche. Zunächst hatten die Kinder ihren Auftritt: Sie sangen und trugen Gedichte vor, dann durften sie die stattliche Tanne mit ihrem hübschen, selbst gebastelten Christbaumschmuck behängen. Dafür gab’s zur Belohnung einen Schokoladen-Nikolaus. Das Kinderkarussell und der Luftballonwettbewerb waren weitere Attraktionen für die Jüngsten. Mit viel Fantasie hatten die Bergsteiner wieder geschmackvolle Dekoration hergestellt, glitzernden Schmuck für die Wohnung, Gestecke und Adventskränze. Gebäck und selbst gemachte Marmeladen waren im Angebot, und die fleißigen Strickfrauen, die sich das ganze Jahr über in „Ullas Sockenbude“ treffen, meldeten am Sonntag „ausverkauft“ – welch ein Kompliment für ihre warmen Sachen!

Leckere Versuchungen

Bekannt ist der Weihnachtsmarkt auch für die leckeren Versuchungen. Im Kuchenzelt fand man eine unglaubliche Auswahl vor, draußen gab’s Herzhaftes und außerdem wärmende Getränke. Für tolle Musik sorgten die „piccolo dixieland band“ aus Maaseik und die Rureifel-Bläser aus der Höhengemeinde. Dass der Erlös des Marktes an drei caritative Einrichtungen in der Umgebung geht, wird für die vielen fleißigen Helfer eine starke Motivation sein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert