BTV sorgt für beste Aussichten beim Showdown

Von: heb
Letzte Aktualisierung:
7369434.jpg
Zug zum Tor: In der zweiten Hälfte des Final-Hinspiels überzeugten die Birkesdorfer A-Junioren (in Schwarz-Gelb) durch starke Angriffsarbeit. Am Ende stand ein Sechs-Tore-Vorsprung auf der Anzeigetafel. Foto: heb

Birkesdorf. Der Jubel war groß, als die 60 Minuten Spielzeit in der Sporthalle der Festhalle Birkesdorf abgelaufen waren. Die A-Junioren des BTV haben die HSG Refrath/Hand im Hinspiel des Finals um die Mittelrheinmeisterschaft mit sechs Toren Vorsprung (28:22) geschlagen. Das Team von Trainer Jan Antons und Kalle Senden kann jetzt mit breiter Brust in das Rückspiel in Refrath gehen.

Ein weiterer Vorteil des BTV sind dann die wenigen erzielten Tore der Refrather. Bei Toreinstand nach zwei Spielen entscheidet die Anzahl erzielter Auswärtstore.

Antons warnte jedoch mit Blick auf das Rückspiel sogleich: „Zunächst einmal bin ich unendlich stolz auf meine Jungs, aber sechs Tore sind im Handball schneller aufgeholt als einem lieb ist“. Auch der Birkesdorfer Kapitän Tobias Botz zeigte sich nach dem Abpfiff professionell: „Wir müssen mit der gleichen Konzentration auch ins Rückspiel gehen, sonst wird das ganz schnell noch mal eng.“ Wie schnell es im Handball gehen kann, bewiesen die Birkesdorfer selbst in Halbzeit eins.

Die Anfangsphase gehörte klar den Gästen, die früh mit drei Toren enteilen konnten. Durch mehrere schnelle Konter schloss der BTV aber schon nach zehn Spielminuten wieder auf. In der Folge erarbeiteten sich die A-Jugendlichen sogar leichte Vorteile, welche jedoch nicht zu einer Zwei-Tore-Führung umgesetzt werden konnten. Mit einem Einstand von 11:11 ging es letztlich in die Pause.

Dass insgesamt recht wenige Tore in Halbzeit eins auf der Anzeigetafel auftauchten, ließ sich nicht zuletzt auf starke Torhüterleistungen auf beiden Seiten zurückführen. Ein Zustand, der sich vor allem beim Birkesdorfer Torsteher Tobias Höschen fortsetzen sollte.

Im zweiten Abschnitt überzeugten die Birkesdorfer weiter durch solide Defensive und arbeiteten nach vorne gut im Team. So waren die Männer von Jan Antons den Refrathern schon früh im zweiten Abschnitt um 4 Tore enteilt. Einen Vorsprung den man fortan kontinuierlich ausbaute. Besonders bemerkenswert: Trotz des dünnen Kaders der Birkesdorfer, mit nur einem Auswechselspieler gegenüber einer voll besetzen Gästebank, liefen die BTVler den Gegnern davon. Immer wieder fielen Tore durch schnelle Konter, meistens eingeleitet vom bärenstarken Torhüter Tobias Höschen.

Die Entscheidung um die Mittelrheinmeisterschaft fällt am 30. März, dann kommt es zum Showdown in der Halle An der Steinbreche in Bergisch Gladbach. Mit einer ähnlich überzeugenden Leistung und nach zwei Vizemeisterschaften in den letzten fünf Jahren – zuletzt in der vergangenen Saison – könnten die A-Jugendlichen des BTV den Titel dann festmachen. Aus diesem Anlass setzt der Verein einen Fanbus ein, Handballfans können unter der E-Mail-Adresse Fanbus@btv-handball.de Plätze buchen. Abfahrt ist um 16 Uhr in Birkesdorf.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert