Brass Band Düren holt zwei zweite Plätze

Letzte Aktualisierung:
ku-brass23-bu
Eine starke Truppe: Die Brass Band Düren trumpfte bei den Deutschen Meisterschaften auf.

Düren. Bis nach 23 Uhr mussten sich die Brass Bands gedulden, bis das Ergebnis der 2. Deutschen Brass-Band-Meisterschaft in Ingolstadt verkündet wurde. Mit dem Pflichtstück „Variations on Laudate Dominum” und dem Selbstwahlstück „Lake of the Moon” konnte die Brass Band Düren ihren 2. Platz in der Oberstufe aus dem vergangenen Jahr erfolgreich verteidigen.

Und die Dürener verkürzten den Abstand zur Cologne Concert Brass - sie belegte auch im vergangenen Jahr den ersten Platz - auf nur noch einen Punkt.

Für besondere Begeisterung, sowohl unter den Zuhörern als auch unter den Bands, sorgte der erstmals ausgetragene „Entertainment Contest”. Bei diesem Wettbewerb stand nicht die musikalische Perfektion, sondern der Unterhaltungswert im Vordergrund. Neben der professionellen Jury wurden die Bands daher von einer 15-köpfigen, nach dem Zufallsprinzip bestimmten Publikumsjury bewertet. Die Fachjury, bestehend aus den hochkarätigen Musikern Hannes Buchegger, Corsin Tuor und Jan van der Roost, hatte in dieser Kategorie ebenfalls keine Partituren vorliegen.

Die Brass Band Düren zeigte in ihrem Vortrag mit Stücken wie „Yellow Submarine” und „Concertante for Band” alle Facetten der Brass-Band-Musik. Mit dem Choral „IÔll walk with God” bewies die Brass Band Düren, dass auch sakrale Musik unter die Haut gehen und unterhaltsam sein kann. Zum Abschluss präsentierten die Dürener das Stück „Theme for Miguel”, welches im Original von der isländischen Funk-Band „Jaguar” gespielt wurde. Dieses sehr gewagte Experiment sorgte beim Publikum ebenfalls für tosenden Applaus.

Am Ende konnte die Brass Band Düren sogar den Europameister, die Concert-Band der 3BA, auf den dritten Rang verweisen und musste sich nur durch die Brass Band A7 geschlagen geben. Cologne Concert Brass erreichte den vierten Rang.

Als besonderer Höhepunkt wurden die Schlagzeuger der Brass Band Düren dann noch als „Beste Percussion Section” von allen teilnehmenden Bands ausgezeichnet. Nach dem Lowland Brass Festival in Limburg im vergangenen Jahr wurde diese Auszeichnung nun bereits zum zweiten Mal bei einem Wettbewerb von den Dürenern gewonnen.

Am 21. Juni veranstaltet die Brass Band Düren im Friesenhof in Düren-Kufferrath ihr Sommer-Open-Air-Konzert (Eintritt frei), bevor sie am 11. und 12. Juli zum internationalen Brass-Band-Wettbewerb im Rahmen des World Music Contest (WMC) ins niederländische Kerkrade reist.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert