Brand an der Hüttenstraße löst Großalarm aus

Von: sps/sj
Letzte Aktualisierung:
Brand neu
Beim Großbrand in der Hüttenstraße musste die Feuerwehr wegen gelagerten Chemikalien vorsichtig vorgehen. Foto: Roeger

Lendersdorf. Fünf Feuerwehrleute wurden am Freitag bei einem Einsatz an der Hüttenstraße leicht verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert.

Gegen 17.45 Uhr brach auf dem Gelände einer Firma für Oberflächenveredelung ein Feuer in einer Halle aus, in der nach Aussage der Feuerwehr auch Chemikalien gelagert wurden. Mehr als 80 Wehrleute und THW-Kräfte waren im Einsatz; gegen 19 Uhr hatten die Rettungskräfte den Brand unter Kontrolle.

Nach Angabe der Einsatzleitung sind auch Behälter mit Chemikalien verbrannt, es habe jedoch keine Gefährdung für die Bevölkerung bestanden. Der hinzugezogene Messzug Stockheim gab Entwarnung.

Zur Sicherheit wurden die Bewohner der anliegenden Gebäude jedoch dazu aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Im Feuerwehrgerätehaus richteten die Einsatzkräfte vorsorglich eine Dekontaminierungsstation ein.

Die Ursache des Brandes, der offenbar im Dachgeschoss der Halle ausbrach, ist bisher noch nicht geklärt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert