Boicher Bauerkinder überreichen Karl Äpfel als Gabe

Letzte Aktualisierung:

Düren. Im Rathaus-Schaufenster in der Zehnthofstraße stellt die AG Dürener Historienfeste mit dem „Historischen Annamarkt” vor. Vorgestellt werden im Schaufenster drei der vielen Projekte, die den Annamarkt 2010 wieder zu einem einmaligen Erlebnis werden lassen.

Die Gründung

Seit seiner Gründung im Jahr 2007 gehört die Durchführung und Gestaltung des „Historischen Annamarktes” in der Stadt Düren zu den Aufgaben des Vereins. Die Arbeitsgemeinschaft arbeitet dabei mit anderen Vereinen, Institutionen und Gruppierungen der Stadt Düren zusammen, um eine Mitwirkung breiter Volksschichten in ehrenamtlicher Weise herbeizuführen und die Geschichte der Stadt Düren aus den Jahren 1501 bis 1543 in möglichst historisch authentischer Form darzustellen.

Begleitung beim Einzug

Schüler der Gereonschule in Boich werden als Boicher Bauernkinder Kaiser Karl V. bei seinem Besuch in Düren am 6. Juni Äpfel als Gabe überreichen, nachdem sie den Einzug begleitet haben. Fotos von den Boicher Kindern in ihren Mittelalterkostümen sind bei einer Probeübergabe im Rathaus zu sehen.

Die Gewänder für die Kinder wurden von zwei „tapferen Schneiderinnen” der Gewandmeisterei, Annita Meyer und Gerta Schmitz, angefertigt. Ergebnisse dieser meisterlichen und besonders kreativen Arbeiten der beiden Näherinnen sind im Original und auf weiteren Fotos zu sehen.

Fahnen und Wappen

Weiterhin sind einige Fahnen und Wappen ausgestellt, die die Schülerinnen und Schüler der Lendersdorfer Grundschule St. Michael unter der Leitung von Gertrud Franz in Vorbereitung des Annamarktes gemalt haben. Dargestellt sind darauf einige Zunftzeichen sowie der Heilige Michael als Ritter. Die Kreativität und Begeisterung, mit der die jungen Künstler am Werk waren, ist an den angefertigten Exponaten zu erkennen.

Gruppe aus Brüssel

Abgerundet wird die kleine Ausstellung durch zwei Mittelalterroben, die der AG von der Brüsseler Gruppe „Ommegang” zur Verfügung gestellt wurden.

Auf das große Historienfest vom 4. bis 6. Juni in Düren kann man sich schon mit dem Rathaus-Schaufenster einstimmen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert