„Boelcke“-Soldaten erhalten baltische Auszeichnung

Letzte Aktualisierung:
11613284.jpg
Brigadegeneral Günter Katz überreichte die „NATO Baltic Air Policing Mission Medal“ an die aus Estland zurückgekehrten Soldaten. Foto: Luftwaffe

Kerpen/Nörvenich. Über vier Monate sicherten fünf Eurofighter des Taktischen Luftwaffengeschwa-ders 31 „Boelcke“ mit Kräften der ungarischen Luftwaffe den NATO-Luftraum über den drei baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen.

Die Luftwaffe leistete bereits zum siebten Mal ihren Beitrag zur Wahrung der Integrität und zum Schutz des Luftraums über den baltischen Staaten. Nachdem Anfang Januar bereits das Hauptkontingent heimkehrt war, ist in dieser Woche auch das Nachkommando, das den Rücktransport des Materials sicherstellte, in Nörvenich angekommen.

Im Rahmen eines Neujahrsappells begrüßte der Kommandeur der Fliegenden Verbände im Luftwaffentruppenkommando, Brigadegeneral Günter Katz, die Soldaten zurück in der Heimat. Er dankte dem Geschwader für die in den vergangenen Monaten geleisteten Dienste. In seiner Ansprache attestierte Katz den „Boelcke“-Soldaten eine bravouröse Aufgabenerfüllung. Dabei unterstrich er den Umstand, dass der Verband Anfang Januar aufgrund der schlechten Witterung in Norddeutschland, binnen weniger Stunden in der Lage war, auch die Luftraumüberwachung vom Standort Nörvenich aus zu übernehmen. Und das, obwohl die letzten Eurofighter des Geschwaders noch in Ämari/Estland waren.

Stolz resümierte der Kommodore, Oberstleutnant Stefan Kleinheyer, seinerseits die Leistungen seines Geschwaders. Er gab der angetretenen Truppe einen Ausblick auf die Aufgaben, die es in diesem Jahr zu meistern gilt. Das Portfolio reicht von der Teilnahme an der Internationalen Luftfahrtausstellung in Berlin über mehrere Übungen im In- und Ausland bis hin zur Flugsicherheitsüberprüfung, bei der die Einhaltung aller Sicherheitsstandards durch die Abteilung „General Flugsicherheit“ des Luftfahrtamtes der Bundeswehr überprüft werden.

Vor Beendigung des Appells überreichte Brigadegeneral Katz allen Heimkehrern mit dem Geschwaderkommodore und den beiden Kontingentführern während des Osteuropa-Einsatzes, Oberstleutnant Kai Ohlemacher und Oberstleutnant Gerd Schnell, die „NATO Baltic Air Policing Mission Medal“. Diese Auszeichnung wird von den drei baltischen Staaten an NATO-Soldaten verliehen, die 30 Tage oder länger im laufenden Einsatz im Baltikum Dienst leisteten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert