„Boelcke“: Erster Bündnisauftrag beendet

Von: ja
Letzte Aktualisierung:
11551299.jpg
Der erste Bündnisauftrag außerhalb der Bundesrepublik Deutschland ist für das Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“ beendet. Foto: Luftwaffe

Nörvenich. Der erste Bündnisauftrag außerhalb der Bundesrepublik Deutschland ist für das Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“ beendet. Nach vier Monaten im Baltikum sind die fünf Eurofighter und die ersten 100 Soldaten aus Ämari/Estland zurückgekehrt.

Mit der ungarischen Luftwaffe haben die „Boelcke“-Piloten im Auftrag der NATO den Luftraum über Estland, Lettland und Litauen gesichert. In den vergangenen vier Monaten absolvierten die Nörvenicher Eurofighter-Besatzungen 328 Flüge. Die Piloten mussten immer wieder zu Schutzflügen aufsteigen.

Dabei begleiteten sie nach Angaben der Luftwaffe über 30 russische Militärflugzeuge durch den internationalen Luftraum. Das deutsche Kontingent wurde von der belgischen Luftwaffe abgelöst. Ein Nachkommando wird in den kommenden Tagen den Rücktransport des Materials organisieren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert