Blockade der Hambachbahn: Aktivisten ketten sich an Gleise

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
7749834.jpg
Aktivisten störten am Montagmorgen den Betrieb der Hambachbahn. Foto: Jörg Abels

Merzenich. Mit einer Blockadeaktion haben zwei Frauen und ein Mann am frühen Montagmorgen den Betrieb der Hambachbahn unterbrochen.

Laut Polizeibericht hatten die drei kurz nach 1.00 Uhr den Lockführer einer Bahn mit Taschenlampen zum Anhalten bewegen können. Daraufhin ketteten sich eine der Frauen und der Mann an die Gleise. Das Duo konnte gegen 4.00 Uhr früh mit Hilfe einer Flex von den Gleisen getrennt werden, wobei sie mit Decken bedeckt und mit Helmen und Kopfhörern geschützt wurden.

Die zweite Frau hatte sich unter dem Zug angekettet, der aufgrund der Blockadeaktion anhalten musste. Spezialkräfte der Polizei konnten sie erst gegen 9.30 Uhr von den Gleisen lösen und unter dem Zug hervorholen.

Die Festgenommenen wurden ärztlich begutachtet, wobei bei der Frau unter dem Zug eine leichte Unterkühlung festgestellt wurde. Das Trio wurde ins Aachener Polizeipräsidium gebracht, wo es noch am Montag dem Haftrichter vorgeführt werden soll.

Gegen die drei, deren Personalien bislang nicht festgestellt werden konnten, wird wegen Hausfriedensbruch, Widerstand und Störung öffentlicher Betriebe ermittelt. Der Regelbetrieb der Hambachbahn konnte erst um 9.45 wieder aufgenommen werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (13)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert