Blitzeinschlag: Mehrfamilienhaus brennt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Gewitter Blitz Symbol Symbolfoto Symbolbild: dpa
Ein Blitzeinschlag hat den Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Niederzier ausbrennen lassen. Symbolfoto: dpa

Niederzier. Nach einem Blitzschlag ist in der Nacht zum Freitag der Dachstuhl eines Mehrfamilienhaus im Niederzierer Ortsteil Huchem-Stammeln in Brand geraten. Die Bewohner des Gebäudes konnten sich rechtzeitig retten.

Das Feuer brach gegen 0.45 Uhr in dem Haus an der Eintrachtstraße aus. Der Dachstuhl brannte aus und wurde von der Polizei abgesperrt, um weitere Schäden zu verhindern. Polizei und Rettungsdienste waren vor Ort. Ein Notarzt untersuchte die Bewohner, die aber keine Verletzungen, etwa durch Rauchgase, erlitten hatten.

Die Einwohner berichteten, dass ein heftiges Gewitter über den Ort gezogen war. Nach einem hellen Blitz habe es ein starkes Donnern gegeben, unmittelbar danach seien die ersten Flammen aus dem Dachstuhl geschlagen.

Nach dem Löschen rief die Feuerwehr das Technische Hilfswerk, um das Dach vor weiterem Eindringen von Regenwasser mit Planen abzudecken. Obwohl die Wohnungen durch Feuer und Löschwasser nicht beschädigt worden waren, kamen die Mieter bei Verwandten und Nachbarn unter, so dass der Hauseigentümer und das Ordnungsamt der Gemeindeverwaltung Niederzier nicht tätig werden mussten.

Die Polizei hat den Brandort abgesperrt, um die Ermittlungen zur Brandursache aufnehmen zu können. Die vier Familien wurden in der Nacht von Verwandten und Nachbarn aufgenommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert