Blitz legt Stellwerk lahm: Züge verspätet

Von: red/dpa
Letzte Aktualisierung:
bahnchaos
Bahnchaos: Erneute schwere Unwetter in der Nacht zum Dienstag mit starken Regenfällen und Blitzen behinderten am Dienstagmorgen den Zugverkehr ab Aachen, insbesondere in Richtung Mönchengladbach und Düsseldorf. Foto: dapd

Region. Erneute schwere Unwetter in der Nacht zum Dienstag mit starken Regenfällen und Blitzen haben bis in die Mittagsstunden den Zugverkehr ab Aachen, insbesondere in Richtung Mönchengladbach und Düsseldorf, behindert.

Nach Angaben der Bahn von Dienstag war in der Nacht ein Blitz in ein ferngesteuertes Stellwerk in Herzogenrath-Kohlscheid eingeschlagen.

Dadurch war die Teilstrecke bis Aachen stundenlang nicht befahrbar. Die Bahn setzte Busse ein. Betroffen waren demnach rund 30 Züge von Dortmund und Duisburg nach Aachen. Die technische Störung war am späten Vormittag behoben.

In Aachen waren in der Nacht die Stadtteile Eilendorf und Verlautenheide stundenlang ohne Strom. Schuld war vermutlich ein Blitzeinschlag in einem Trafohaus.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert