Birkesdorfer Trio fährt zum Landesfinale

Letzte Aktualisierung:
10114958.jpg
Strahlende Gesichter: Elf Turnerinnen vom Birkesdorfer TV nahmen am schwierigsten Wettkampf der Saison in Lohmar teil und fuhren respektable Ergebnisse ein.

Birkesdorf. Die Verbandsgruppenausscheidung der Turnverbände Aachen, Köln, Rhein-Sieg-Bonn und Düren zur Qualifikation zum Landesfinale des Rheinischen Turnerbundes fand in Lohmar statt.

Mit elf Turnerinnen ging die BTV-Wettkampfturngruppe gut vorbereitet in den wichtigsten und schwierigsten Wettkampf im Jahr, gilt es doch, sich gegen die leistungsstarken Turnerinnen aus den benachbarten Turnverbänden durchzusetzen und einen der begehrten Startplätze zu erkämpfen. Und die Ergebnisse konnten sich sehen lassen: Drei BTV-Turnerinnen qualifizierten sich für das RTB-Landesfinale. Hatten die jüngsten BTV-Turnerinnen im vergangenen Jahr noch Lehrgeld gezahlt, turnten sie jetzt einen hervorragenden Wettkampf gegen 35 Mitstreiterinnen, der von großer Disziplin und Konzentration geprägt war.

Annika Spohr präsentierte fehlerfreie Übungen, ließ die Mädchen aus den renommierten Vereinen hinter sich und landete unter tosendem Beifall der zahlreichen BTV-Fans auf dem obersten Podestplatz. Auch Netti Lafarée (12.), Lara Böttke (14.) und Sneshana Bolsan (25.) machten mit ihren Übungen auf sich aufmerksam, wobei Böttke und Bolsan dem jüngeren Jahrgang angehören und mit dem gleichen Wettkampfprogramm im nächsten Jahr die Qualifikation schaffen können.

Im Jahrgang 2002/03 starteten mit Elena Wilkens und Anna-Lena Butterweck zwei Turnerinnen, die mit einem neuen Wettkampfprogramm konfrontiert wurden und sich in den vergangenen Monaten leistungsmäßig weiterentwickelten. Motiviert zeigten die beiden BTV-Turnerinnen ihre Übungen. Heraussprang in der Endabrechnung ein siebter Platz für Elena Wilkens und damit die erfolgreiche Qualifikation. Anna-Lena Butterweck wurde im Starterfeld von 38 Turnerinnen 18.

Sehr starke Konkurrenz

Auch im Jahrgang 2001/02 waren mit Laura Grunenberg und Maren Kuckertz zwei leistungsstarke Turnerinnen am Start. Da die Konkurrenz aus den anderen Turnverbänden sehr stark ist, mussten schon herausragende Leistungen gezeigt werden, um einen der ersten zehn Plätze zu ergattern. Laura Grunenberg turnte an allen Geräten den höchsten Schwierigkeitswert und schaffte die Übungen fehlerfrei zu präsentieren. Belohnt wurde sie mit dem fünften Platz unter 27 qualifizierten Turnerinnen und ist somit die dritte BTV-Starterin.

Maren Kuckertz erturnte sich den 16. Platz und wusste besonders am Stufenbarren und am Boden zu gefallen. Im Jahrgang 2004/05 turnte Jana Gutbrod erstmalig die Übungen mit dem höheren Schwierigkeitsgrad und sammelte in einem engagierten Wettkampf weitere Erfahrungen.

Im Wettkampf der Jahrgänge 1998/99 turnten für den BTV Lea Martini und Anja Nießen und belegten bei der Siegerehrung die Plätze 13 und 14. Somit nehmen auch in diesem Jahr mit Annika Spohr, Elena Wilkens und Laura Grunenberg drei BTV-Turnerinnen am Landesfinale des RTB am 21. Juni in Mülheim/Ruhr teil. Die Trainer Martina und Hannah Bünten waren begeistert von der Einstellung der BTV-Turnerinnen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert