Bewaffnete Bankräuber nach Überfall auf der Flucht

Letzte Aktualisierung:

Düren. Zwei mit schwarzen Revolvern bewaffnete und mit Sturmhauben maskierte Männer haben am Mittag die Filiale einer Sparkasse an der Zülpicher Straße überfallen.

Mit Bargeld in noch unbekannter Menge flüchteten sie. Bei der Fahndung der Dürener Polizei ist auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Nach den bisherigen Ermittlungen hatten die beiden Täter gegen 11.30 Uhr den Kundenraum der Sparkassenfiliale betreten. Unter Vorhalt der Schusswaffen forderten sie von den anwesenden Angestellten die Herausgabe von Bargeld. Nachdem sie dieses erhalten hatten, verließen sie fluchtartig wieder das Gebäude und liefen zu Fuß in Richtung Südstraße davon.

Beide gesuchten Männer sind etwa 180 cm groß und etwa 20 bis 25 Jahre alt. Einer der Täter hat eine schmale Figur und war während der Tat mit einem gelben, großkarierten Hemd mit kurzen Ärmeln, einer dunklen Boxershorts der Marke adidas und hellgrauen Wildledersneakers bekleidet.

Zum zweiten Täter ist bisher nur bekannt, dass er eine etwas breitere Statur hat und mit einem schwarzem Hemd oder T-Shirt bekleidet war.

Wer Informationen zur Fahndung und zur Identifizierung der Tatverdächtigen geben kann, wird dringend gebeten, sich bei der Einsatzleitstelle der Polizei unter Telefon 02421 949-2425 zu melden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert