Düren - Betrunkene Fahrer beschäftigen Polizei in Düren

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

Betrunkene Fahrer beschäftigen Polizei in Düren

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Düren. Mehrere Fälle von Betrunkenheit am Steuer haben am Wochenende die Polizei in Düren beschäftigt.

Bereits am Freitagabend gegen 20.40 Uhr ereignete sich unmittelbar vor der Polizeiwache Düren ein Unfall, bei dem eine 73-jährige Dürenerin mit ihrem Auto auf den vor ihr stehenden Wagen eines 37-jährigen Düreners auffuhr. Die ältere Dame war dabei offenbar so alkoholisiert, dass Sie zu einem Alkoholtest nicht in der Lage war.

Der 37-Jährige hatte an der Kreuzung August-Klotz-Straße/Aachener Straße an der Ampel gewartet, als die Seniorin zunächst Anstalten machte, nach rechts auf die Aachener Straße abzubiegen, sich dann aber kurzfristig entschloss, die Fahrt geradeaus fortzusetzen. Dabei fuhr sie auf das stehende Fahrzeug auf. Es entstand Sachschaden von etwa 200 Euro. Der Dame wurde auf der Wache eine Blutprobe entnommen, ihr Führerschein wurde beschlagnahmt.

Leichte Verletzungen zog sich ebenfalls am Freitagabend kurz nach 23 Uhr ein 17-jähriger Dürener zu, als er in alkoholisiertem Zustand die Kontrolle über ein Kleinkraftrad verlor und gegen eine Straßenlaterne prallte. Der junge Mann war auf der Mühlhovener Straße aus Richtung Sportplatz Hoven in Richtung Senefelder Straße unterwegs, als er nach rechts von der Fahrbahn abkam, den Bordstein berührte und gegen die Laterne prallte. Nach dem Unfall entfernte sich der 17-Jährige von der Unfallstelle, er wurde kurze Zeit später an seiner Wohnanschrift im Bett liegend angetroffen. Aufgrund der festgestellten Alkoholisierung des Mannes (0,86 Promille), wurde er auf die Wache gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Einen Führerschein besitzt der Dürener noch nicht; wohl aber eine Prüfungsbescheinigung zum begleiteten Fahren ab 17 - diese wurde von den Beamten sichergestellt.

Am Samstagmorgen gegen 4 Uhr fiel einer Verkehrsteilnehmerin ein 20-jähriger Niederzierer auf, der an der Kreuzung Euskirchener Straße/Düppelstraße in seinem Pkw bei Grün vor einer Ampel saß und offensichtlich schlief. Die Frau weckte den Mann, der daraufhin gleich weiter fuhr.

Einige Straßen weiter wurde der 20-Jährige schließlich von einer Dürener Polizeistreife angehalten und kontrolliert. Es wurde eine nicht unerhebliche Alkoholisierung (1,4 Promille) festgestellt. Dem Mann wurde auf der Wache eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt.

Vor den Augen der Polizei fuhr ein 28-Jähriger aus Vettweiß mit seinem Fahrzeug aus einer Parktasche in der Wilhelmstraße. Als er den Streifenwagen erblickte, fuhr er sofort wieder zurück und versuchte seinen Pkw zu verlassen. Eine Kontrolle des Fahrzeugführers ergab, dass dieser Alkohol zu sich genommen hatte. Ein Alco-Test ergab etwa 1,3 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert