Betrunken am Steuer: Auto im Schlamm festgefahren

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Nörvenich-Eggersheim. Ein ungewöhnliches Bild bot sich den Polizeibeamten, als sie am Sonntagmorgen zu einem Verkehrsunfall in Eggersheim gerufen wurden.

Zwei junge Männer, ohne Schuhe und Strümpfe, dafür mit reichlich Alkohol im Blut, hatten sich mit ihrem Auto in einem Grünstreifen festgefahren.

Die Fahrt der beiden aus München stammenden Männer endete gegen 8 Uhr zwischen einem großen Stein und einem Poller. Die Versuche, den Wagen aus der misslichen Lage zu befreien, scheiterten aufgrund des schlammigen Bodens. Dieser war wohl auch der Grund dafür, warum die Männer sich teilweise der Bekleidung entledigt hatte.

Die Beamten stellten fest, dass die beiden Alkohol konsumiert hatten. Bei dem 24-Jährigen ergab ein Test 1,06 Promille, sein ein Jahr jüngerer Begleiter brachte es auf einen Wert von 1,88 Promille.

Da nicht geklärt werden konnte, wer den Wagen zum Unfallzeitpunkt gefahren hatte, wurde beiden Verdächtigen eine Blutprobe entnommen. Die beiden Bayern erwartet nun ein Strafverfahren wegen Alkohols am Steuer. Es konnte nur ein Führerschein sichergestellt werden, da lediglich der 23-Jährige dieses Dokument mitführte. Weil im Kofferraum des Wagens auch noch ein nicht ordnungsgemäß aufbewahrtes Jagdgewehr gefunden wurde, muss der Jüngere nun mit einer zusätzlichen Anzeige rechnen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert