Düren - Besucher der Seniorenstube freuen sich über barrierefreien Zugang

Besucher der Seniorenstube freuen sich über barrierefreien Zugang

Letzte Aktualisierung:
11352534.jpg
Die Seniorenstube der Arbeiter Wohlfahrt (Awo) Birgel-Rölsdorf hat nun eine Rampe zum Pavillon an der Maarstraße. Foto: fjs

Düren. Die Besucher der Seniorenstube der Arbeiter Wohlfahrt (Awo) Birgel-Rölsdorf haben nun die Rampe in Betrieb genommen. Dank dieser haben auf Rollstuhl oder Rollator angewiesenen Personen nun einen angenehmen Zugang zu dem Pavillon an der Maarstraße.

„Die Rampe war dringend notwendig, denn fast die Hälfte unserer Besucher ist auf diese Hilfe angewiesen“, sagt der Ortsverbandsvorsitzende Wolfgang Lange. Allerdings war die Anschaffung laut Awo mit Kosten von etwa 10.000 Euro verbunden. „Viel zu viel für einen so kleinen Ortsverein“, sagte Lange. Finanzielle Hilfe fand man bei der Sparkasse, dem Ehepaar Richter und bei den Mitgliedern.

„Toll, was Ehrenamt alles leisten kann“, lobte Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Uwe Willner. Die Besucher selbst geizten auch nicht mit Lob: „Jetzt können wir weiter karten, quatschen und frühstücken.“ Und dass die Rampe noch eine zweite Möglichkeit eröffnet, verdeutlichte Johannes Veith (Awo): „Die Stadt Düren hat jetzt hier wieder ein Wahlloklal“. Weil der Pavillon nicht barrierefrei zu erreichen war, mussten die Bewohner jüngst in die Turnhalle ausweichen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert