Benefizkonzert des Caritasverbandes

Letzte Aktualisierung:
9605304.jpg
Caritas-Geschäftsführer Dirk Hucko und Ruth Tempelaars, für das Sammeln von Spenden zuständig, freuen sich das Benefizkonzert. Restkarten gibt es im Sekretariat bei Diana Krause (rechts). Foto: Lehwald/Caritas

Düren. Der regionale Caritasverband veranstaltet wieder sein mittlerweile traditionelles Benefizkonzert zugunsten der caritativen Arbeit in der Region. Es findet am Sonntag, 22. März, in der Marienkirche in Düren statt. Einlass ist ab 18 Uhr, das Konzert beginnt um 18.30 Uhr.

Auf ihrer Drei-Länder-Tournee gastiert die „Southampton University Concert Band“ aus Südengland auf Einladung der Caritas in Düren. Für das Benefizkonzert verzichten die rund fünfzig jungen Musiker zwischen 18 und 24 Jahren auf ihre Gage.

Das Blasorchester bietet ein abwechslungsreiches musikalisches Repertoire zwischen Klassik und Pop, geeignet für Jung und Alt. Es stehen Stücke von Adele, Johann Sebastian Bach bis hin zu John Williams auf dem Programm.

Schirmherr der Benefizveranstaltung ist Weihbischof Dr. Johannes Bündgens. Der Eintritt ist frei, die Besucher werden um eine Spende gebeten. Mit dem Erlös aus dem Konzert werden caritative Projekte vor Ort unterstützt.

Während der Pause und nach dem musikalischen Programm können die Besucher mit Caritas-Mitarbeitern ins Gespräch kommen. Der Verband informiert bei dieser informellen Gelegenheit auch über seine Arbeit und die Verwendung der Spendengelder.

Dazu hat die Caritas Düren-Jülich nicht nur ihre Spender, zahlreiche ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Prominente aus Gesellschaft und Politik eingeladen. Auch die Bürger sind selbstverständlich zum Konzert herzlich willkommen.

Es sind noch Restkarten vorhanden. Die Tickets sind im Sekretariat der Geschäftsstelle, Kurfürstenstraße 10-12 in Düren, kostenfrei erhältlich. Ticketbestellung unter Telefon 02421/48121 oder per E-Mail an sekretariat@gst.caritas-dn.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert