Beim nächsten P&P-Lauf kann es eng werden

Von: fjs
Letzte Aktualisierung:
10196009.jpg
„Running-for-Kids“-Gründer Peter Borsdorff (links) und Dürens Bürgermeister Paul Larue laden zum 17. Peter & Paul-Benefizlauf.

Düren. Runden drehen und Kilometer laufen für die gute Sache: So sehen „Running-for-Kids“-Gründer Peter Borsdorff und Dürens Bürgermeister Paul Larue den 17. Peter & Paul-Benefizlauf am Freitag, 26. Juni, im Stadion des Dürener Turnvereins 1847 an der Dr. Overhues-Allee.

Von 17 bis 20 Uhr werden wohl weit über tausend Personen aller Altersklassen auf die Aschenbahn gehen, um zu laufen, zu walken oder einfach nur zu gehen um der guten Sache Willen. Denn der traditionelle Peter & Paul-Lauf am Vorabend des Namenstages der Gründer ist kein Wettkampf. Jeder Teilnehmer, auch im Rollstuhl oder Rollator, kann es locker angehen lassen. Nicht die Zeiten, sondern die Runden zählen.

Was vor 16 Jahren vor kleiner Kulisse im Stadtpark begann, ist in den fast 17 Jahren zu einer Massenbewegung geworden. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 1600 Teilnehmer gezählt, die 16487 Kilometer zurücklegten. Gezählt wurden die Kilometer von Sibille Dienstknecht. Die „Frau mit dem Gummidaumen“ wird auch diesmal wieder viele tausend Klicks machen müssen, denn die Zahl der Teilnehmer ist in den Jahren kontinuierlich nach oben gegangen.

Ein Startgeld wird nicht erhoben. Im Gegenteil: Dank treuer Sponsoren können die Teilnehmer Getränke kostenlos erhalten und auch gegen den Hunger hat Peter Borsdorff bestens vorgesorgt. Zwei Bäckereien spendieren 800 Brötchen. Und die 1600 Brötchenhälften werden von fleißigen Helferinnen belegt.

„Bei diesem Sympathielauf kann es eng werden“, weiß Peter Borsdorff. Wie in den vergangenen Jahren werden sich auch wieder Behinderteneinrichtungen an der Veranstaltung beteiligen. Aus dem belgischen Elsenborn kommt eine Gruppe Behinderter, die von Peter Borsdorff und seiner Aktion „Running for Kids“ unterstützt wurde und wird.

Anmeldungen sind für die Teilnahme nicht erforderlich. „Wer kommt, der kommt“, betont Borsdorff. Und jeder kann so lange mitmachen, wie er will oder seine Kondition reicht. Zwei Minuten vor 20 Uhr werden dann wieder Kinder Briefumschläge entgegennehmen und mit Peter Borsdorff und dem Bürgermeister beim Zieleinlauf die Schecks an die diesjährigen Spendenempfänger aushändigen.

Die 16 bisherigen Peter & Paul- Läufe haben 230.500 Euro eingebracht. Sie sind Teil der erfolg- und hilfreichen „Running-for-Kids“ Aktion: Über 1,24 Millionen Euro wurden seit 1995 an 388 Organisationen und Einzelpersonen in 113 Orten der Region als Spenden ausgegeben.

Für den Lauf sucht Peter Borsdorff noch Kilometer-Sponsoren nach dem Motto „Wir laufen, Sie zahlen“. Kaufen können Unterstützer die Kilometer unter Einzahlung einer Spende auf das Konto Peter Borsdorff „Running for Kids“ bei der Sparkasse Düren 542100, Blz: 39550110.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert