Beim Dürener TV wird die Gruppenbetreuung schwierig

Letzte Aktualisierung:

Düren. Die Abteilungsversammlung der Leichtathleten im Dürener TV 1847 verlief einvernehmlich. Der Vorsitzende Gerhard Wiltschek verwies auf die vielen Erfolge im vergangenen Jahr, die ausführlich schon im Rahmen der Saisonabschlussfeier gewürdigt worden waren.

Einen besonderen Glückwunsch richtete er an Peter Borsdorff zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes, dem sich die Anwesenden mit langanhaltendem Beifall anschlossen. Sorge bereitet indes den Leichtathleten, dass immer weniger Mitglieder bereit sind, sich als Übungsleiter, aber auch für andere Aufgaben zur Verfügung zu stellen.

Da inzwischen aus beruflichen Gründen aus dem Kreis der bisher tätigen Übungsleiter Abgänge zu verzeichnen sind, wird es künftig schwierig sein, alle bisherigen Gruppen angemessen zu betreuen. Auch das traditionelle Schülersportfest kann aus diesem Grund bis auf weiteres nicht fortgeführt werden. So bleiben am 12. September nur der Rurtallauf und am 26. Juni Peter Borsdorffs Peter-und-Paul-Lauf.

Gute Zahlen meldete Kassenwart Thomas Brinkord, der von einer weitgehend ausgeglichenen Kassenlage berichtete. Insgesamt war der Rückblick auf 2014 sehr positiv, so dass die Anwesenden dem Vorschlag des Versammlungsleiters Peter Borsdorff einstimmig folgten und dem Vorstand Entlastung erteilten.

Die Wahlen brachten die Wiederwahl von Gerhard Wiltschek. Für den aus beruflichen Gründen ausgeschiedenen Stellvertreter Andreas Machny konnte allerdings noch kein Nachfolger gefunden werden. Wiedergewählt wurden Manfred Röhlich als Geschäftsführer und Thomas Brinkord als Kassenwart.

Als Beisitzer für besondere Aufgaben wurden gewählt: Franz Schloemer (Haus- und Gerätepflege), Kurt Baltus (Statistik), Stephan Nickel (Cafeteria und Rur-Eifel-Cup-Angelegenheiten), Uwe Greif (EDV-Angelegenheiten) und Willi Trocha (Pressearbeit und Meldewesen). Christiane Franzen übernahm von Kathrin Schmidhuber die Nachfolge als Jugendwartin, Uwe Greif wurde zum zweiten Kassenprüfer gewählt.

Die im zweiten Jahr vorgenommene Laufwertung gewann 2014 Kurt Baltus mit großem Vorsprung vor Peter Fleischmann und Fabian Klinkhammer. Es wurde auch auf den Kreistag am 20. März verwiesen, bei dem die neuen Kreisrekordler geehrt werden, von denen mehr als die Hälfte aus den Reihen des Dürener TV 1847 stammen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert