Bei Einsätzen am Tag fehlt der Kreuzauer Wehr Personal

Von: sps
Letzte Aktualisierung:
9959406.jpg
Ehrungen, Beförderungen und Ernennungen: In der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Kreuzau wurden zahlreiche Mitglieder ausgezeichnet.

Kreuzau. Der Freiwilligen Feuerwehr in der Gemeinde Kreuzau geht es wie anderen Wehren: Die Sollstärke zu erreichen wird immer schwieriger. In der Wehr fehlen rund hundert Frauen und Männer – bei nächtlichen Alarmen (noch) kein Problem. Allerdings macht die Tagesverfügbarkeit Sorgen: So müssen fast alle Löschgruppen alarmiert werden, um die geforderten Hilfsfristen einzuhalten.

Auf der Jahreshauptversammlung der Kreuzauer Wehr musste der scheidende Wehrleiter Karlheinz Eismar diese Sachlage ansprechen, berichtete aber auch über sieben Neuzugänge: Vier Übernahmen aus der Jugendfeuerwehr und drei Neuzugänge. Die Wehr hat jetzt 182 aktive Kräfte, davon 15 Frauen. In der Jugendfeuerwehr werden 49 Jungen und zwölf Mädchen ausgebildet.

Im Jahr 2014 wurde die Kreuzauer Wehr zu 182 Einsätzen gerufen. Das Messfahrzeug rückte zu 23 Einsätzen aus, einmal wurde Nachbarschaftshilfe in Nideggen bei einem Waldbrand geleistet und zwei Hilfeleistungen erfolgten im Rahmen der NRW-Bereitschaft. Die Feuerwehr Kreuzau nutzt derzeit 21 gemeindeeigene Einsatzfahrzeuge.

Großen Wert legt die Wehrleitung auf die Aus- und Fortbildung: Fünf Personen befinden sich ganzjährig in einer Gruppenführer-Ausbildung, am Institut der Feuerwehr in Münster wurden 15 Lehrgänge und Seminare besucht und bei 20 Lehrgängen im Kreis opferten 59 Teilnehmer 1296 Unterrichtsstunden. Auf Gemeindebene kamen 840 Ausbildungsstunden dazu.

Auf der JHV gab es zudem Beförderungen und Ernennungen: Patrick Brings und Christian Linden (beide Kreuzau) und Rüdiger Neumann (Untermaubach) wurden zum Oberfeuerwehrmann befördert, Unterbrandmeister ist Sebastian Plönnes (Untermaubach) und Brandmeister ist Marcus Gober (Thum). Die Beförderung zum Hauptbrandmeister erhielten Christian Poll, Heiko Franz und Marc Heimlich (alle Stockheim) und Andre Weyergans (Drove). Befördert wurden ebenfalls Mark Lenzen (Thum) zum Brandinspektor und Reiner Waider (Boich) zum Brandoberinspektor. Als Nachfolger von Achim Hauspurg führt Denis Kurth jetzt die Löschgruppe Üdingen.

Die Silberne Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes erhielten Michael Bramer (Drove), Josef Ramm (Boich) und Ehrenbürgermeister Walter Ramm. Patrick Ramacher (Stockheim) erhielt die Goldene Ehrennadel. Für 25-jährige Mitgliedschaft in der Wehr wurden Georg Schiffer (Drove) und Jürgen Maubach (Kreuzau), für 35 Jahre Achim Hauspurg (Üdingen) und Anton Bell (Boich) ausgezeichnet. Wilfried Esser (Obermaubach) ist seit 50 Jahren in der Wehr, er wird übertroffen von Josef Mathey (Drove), der 60 Jahre dazu gehört.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert