„Bastarde!“ Pöbelnder Radler hat großen Auftritt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Wut Symbol Hass Beleidigung Gewalt Ärger Mund Zähne Symbolfoto: Colourbox
Der 36-Jährige stieß Beleidigungen aus, die von der Kreispolizeibehörde Düren als nicht zitierfähig eingestuft wurden. Symbolfoto: Colourbox

Düren. Übelste Beleidigungen fingen sich Beamte der Polizeiwache Düren ein, als sie am frühen Mittwochmorgen einen 36-jährigen Radler kontrollierten. Der Bericht der Polizei über den Vorfall liest sich durchaus amüsant.

Wir geben den Sachverhalt deshalb weitgehend ungekürzt wieder:

„Der der Polizei bekannte Dürener war gegen 2.35 Uhr auf der Neuen Jülicher Straße unterwegs. Unbeleuchtet und unter Ausnutzen des Gehwegs rückte er sich selbst in den Fokus der Beamten, die ihn daraufhin kontrollierten. Sofort trat der Mann ihnen aggressiv gegenüber, warf sein Fahrrad auf den Boden und erklärte wütend, die ,Bastarde' sollten ihn in Ruhe lassen. 

Erst nach mehrmaligem Nachfragen teilte er schließlich Personalien mit - wenn auch nicht seine -, so dass er letztlich zur Identitätsfeststellung auf die örtliche Polizeiwache mitgenommen werden sollte. Damit war der 36-Jährige überhaupt nicht einverstanden und übertrumpfte seine bisherigen Äußerungen mit Worten, die seitens der Polizei nicht wiederholt werden möchten.

Nur so viel: Inhalt und Lautstärke weckten das Interesse einiger Gäste einer angrenzenden Kneipe. Die Schaulustigen begaben sich alle auf die Straße, um die Geschehnisse zu verfolgen, die jedoch mit der gemeinsamen Fahrt zur Polizeiwache vor Ort beendet wurden.

Hier nahmen die Beamten ihn schließlich in Gewahrsam, um weitere Straftaten und Ordnungswidrigkeiten zu verhindern. Seine Personalien konnten schließlich zweifelsfrei festgestellt werden. Somit richtet sich gegen ihn nun ein Verfahren wegen Beleidigung und falscher Namensangabe.“

Leserkommentare

Leserkommentare (11)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert