Basar gegen Kinderarmut in der LVR-Klinik

Letzte Aktualisierung:
13639103.jpg
Die Mitarbeiterinnen der Ergotherapie freuten sich über das finanzielle Ergebnis des Basars.

Düren. Im Festsaal der LVR-Klinik ertönte kräftiger Applaus. Vom frühen Morgen an wurden dort Waren verkauft, die von den ergotherapeutischen Abteilungen in den vergangenen Monaten gefertigt worden waren.

Besuchern aus der Klinik und der ganzen Stadt bot sich ein festliches Bild, denn an den zahlreichen Ständen warteten Holzfiguren, Adventskränze, Baumschmuck und andere Weihnachtsartikel auf neue Besitzer. Von der Küche wurden Getränke und schmackhafte Speisen geliefert, so dass sich ein Verweilen in festlicher Atmosphäre geradezu anbot.

Grund für den Beifall gab die Verkündigung des Gesamtergebnisses durch Ergotherapeutin Ramona Richterich: 5000 Euro können diesmal der „Initiative gegen Kinderarmut“ in Düren zur Verfügung gestellt werden. Dr. Ulrike Beginn-Göbel, Ärztliche Direktorin, dankte allen, die durch hohes Engagement zu diesem Erfolg beigetragen hatten.

Sie zeigte sich sehr erfreut, dass es zum dritten Mal in Folge gelang, einen guten Zweck mit einer stolzen Summe unterstützen zu können. Strahlende Gesichter gab es auch bei den Mitarbeiterinnen der Ergotherapie über das tolle Ergebnis.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert