Bahnstrecke nach Selbstmord gesperrt

Von: ja
Letzte Aktualisierung:

Düren. Ein Selbstmord im Bereich des Dürener Vorbahnhofs hat am Morgen im Berufsverkehr für erhebliche Verspätungen gesorgt.

Gegen 8.20 Uhr erfasste eine Regionalbahn eine männliche Person. Daraufhin musste die Bahnstrecke zwischen Düren und Horrem für knapp eine Stunde komplett gesperrt werden, wie ein Sprecher der Bahn AG mitteilte.

Ab 9.15 Uhr konnte der Verkehr zuerst auf der S-Bahn-Trasse wieder aufgenommen werden. Lok- und Zugführer erlitten nach Polizeiangaben einen Schock und mussten ersetzt werden. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen der Polizei nicht vor.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert