Frauwüllesheim - Bäume sind ein Sicherheitsrisiko

Bäume sind ein Sicherheitsrisiko

Von: ja
Letzte Aktualisierung:

Frauwüllesheim. In den Sommermonaten spenden sie seit fast drei Jahrzehnten Schatten, doch die 28 Bäume, die mittig in den Bürgersteigen der Kreuzstraße in Höhe der Bürgerhalle und der Weißfrauenhofstraße in Frauwüllesheim stehen, bereiten vielen Bürger seit geraumer Zeit Kopfschmerzen.

An vielen Stellen haben Wurzeln die Bürgersteigplatten derart angehoben, dass Stolperfallen entstanden sind. „Ältere Menschen mit Rollatoren oder Mütter mit Kinderwagen können die Gehwege nicht mehr benutzen und müssen auf die Straße ausweichen”, klagt Ortsvorsteher Ludwig Siepen.

Der CDU-Politiker hat deshalb beantragt, dass die Bäume überall dort, wo sie ein Sicherheitsrisiko darstellen, entfernt werden sollen. Bei einem Ortstermin machten sich die Mitglieder des Haupt-, Finanz- und Umweltauschusses ein Bild von der misslichen Situation und stimmten Siepen mit großer Mehrheit zu.

Nach Abschluss einer Bestandsaufnahme soll ein Großteil der Bäume gefällt werden. „Aber nicht mehr als nötig”, kündigte Bürgermeister Hans Jürgen Schüller an. Wo nur ein paar neue Platten verlegt werden müssen, sollen die Bäume erhalten bleiben. Vor der Bürgerhalle soll überlegt werden, ob alternativ Bauminseln in die Parkstreifen integriert werden können.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert