Badminton: Brüderpaar will bei den „Young Masters“ Spaß haben

Von: kte
Letzte Aktualisierung:
Badminton young masters
Mattis und Finn Kuhlmann nehmen an diesem Wochenende am „Young-Masters“-Finale teil. Foto: Teichmann

Gelsenkirchen/Düren. Der 1. BC Düren ist derzeit in aller Munde. Die erste Mannschaft hat am zweiten Mai-Wochenende die Chance, die Deutsche Meisterschaft in einem Final-Four-Turnier für sich zu entscheiden. Aber: Der 1. BC Düren tritt in der nächsten Saison nur noch in der Bezirksliga an. Das beschloss der Vorstand im April.

Jetzt bereiten zwei BC-Talente wieder frohere Kunde. Finn (10) und Mattis (7) Kuhlmann treten in ihren jeweiligen Altersklassen an diesem Wochenende beim „Young Masters“-Finale an. Während Finn Kuhlmann bereits im Vorjahr bei den Endspielen des Jugendleistungswettkampfs, der zur Sichtung außerordentlicher NRW-Talente ins Leben gerufen wurde, erste Erfahrungswerte sammeln durfte, ist sein Bruder Mattis erstmals mit von der Partie. Finn tritt abermals in der U 11-Altersklasse an, Mattis profitiert vom neu eingeführten U8-Kräftemessen.

„Ich möchte wieder viel dazulernen, aber ich weiß auch, dass ich diesmal besser abschneiden kann. Im vergangenen Jahr war ich noch nicht so gut, weil ich meine Gegner auch noch nicht so gut kannte“, erklärt Finn.

Während im Vorjahr Platz sechs heraussprang, darf es nun ein bisschen mehr sein, „weil ich gegen die favorisierten Spieler nur noch knapp verliere“. Diesen Entwicklungsschritt macht er an einem Vorjahres-Wettkampf fest: „Bei einem Turnier im Herbst habe ich nach längerer Zeit wieder gegen meine Gegner gespielt – und nicht mehr so hoch verloren.“ Und überlegt fügt er an: „Ich bin im Kopf stärker geworden. Mama und Papa haben mir immer Mut gemacht.“

Sein jüngerer Bruder Mattis hat bereits mit vier Jahren angefangen, Badminton zu spielen. „Ich bin oft bei Finns Training mit dabei gewesen. Nur zugucken, war mir zu langweilig“, scherzt er. Genau wie Finn qualifizierte sich Mattis frühzeitig für das „Young Masters“-Finale und formuliert seine Ziele noch ein wenig ehrgeiziger als der ältere Bruder: „Ich möchte Spaß haben, und nach Möglichkeit auch einen Pokal mit nach Hause nehmen“ – also mindestens Platz 3 erreichen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert