Düren - B-Junioren: Wenau besiegt die Fortuna auf spektakuläre Weise

B-Junioren: Wenau besiegt die Fortuna auf spektakuläre Weise

Von: dma
Letzte Aktualisierung:

Düren. Der Nachwuchs von Jugendsport Wenau hat in der B-Junioren-Mittelrheinliga spektakulär bei der Fortuna Köln gewonnen, der Nachwuchs des FC Düren-Niederau hat gegen die U16 des 1. FC Köln in einer äußerst spannenden Partie verloren.

FC Düren-Niederau – 1. FC Köln U16 3:4 (2:3): Vergangene Woche hatten zwei Tore in Wiehl nicht für einen Punktgewinn gereicht. An diesem Wochenende schossen die Niederauer sogar drei Tore, und verloren dennoch. Sie versuchten, so lange wie möglich ohne Gegentor zu bleiben. Diese Hoffnung wurde den Hausherren schon in der allerersten Minute genommen, als dem FC das 0:1 gelang.

Dieser frühe Rückschlag war aber kein Beinbruch für die Mannschaft: Ryusei Hae glich in der 22. Minute mit einem Freistoß, den er direkt verwandelte, aus. Auch den nächsten Rückstand in Minute 37 steckte der FCN schnell weg. Dieses Mal dauerte es kaum eine Minute, bis Lars Fröhling das 2:2 und damit wiederum der Ausgleich gelang. Kurz vor der Pause erzielte der Kölner Nachwuchs aber noch das 3:2.

Die Entscheidung war aber auch das 4:2 für die Domstädter in der 60. Minute noch nicht: Hae traf in der letzten Minute der regulären Spielzeit per Elfmeter zum 3:4. In der äußerst hektischen sechsminütigen Nachspielzeit gab es eine weitere Szene im FC-16er, die die Niederauer gerne mit einem zweiten Strafstoß geahndet gesehen hätten, aber der Schiedsrichter pfiff nicht.

SC Fortuna Köln – Jugendsport Wenau 2:7 (0:4): Der JSW lieferte im Sportpark im Kölner Süden, der nach dem langjährigen Fortuna-Präsidenten Jean Lörung benannt wurde, eine beeindruckende Vorstellung ab. Einen derart konsequent pressenden und überfallartig nach vorne spielenden Gegner hatten die Kölner wohl selten erlebt: Nach gerade einmal gut 20 Minuten führten die Gäste bereits 4:0. Jonas Ruegenberg erzielte in der dritten Minute die Gäste-Führung, dann schlug Yannik Schlömer zwei Mal zu (10., 16.).

Auch ein Treffer des besten Wenauer Torschützen Marc Storms folgte nur sechs Minuten später. Die Fortuna jedenfalls hatte einige Gelegenheiten auf ein erträglicheres Ergebnis. Von Erfolg gekrönt waren diese Versuche aber nicht. Nach knapp einer Stunde war das halbe Dutzend dann voll. Storms per Elfmeter (53.) und Domenic Baumann in Minute 57 stellten auf 6:0. Zwei der wenigen Fehler der Gäste erlaubten den Fortunen Tore zum 2:6 (61., 75.), bevor Storms in der 76. Minute das Endergebnis erzielte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert