Düren - Autofahrer nach schwerem Unfall in Lebensgefahr

Autofahrer nach schwerem Unfall in Lebensgefahr

Von: sj
Letzte Aktualisierung:
renkerstraße
Der Wagen drehte sich einmal um die eigene Achse und prallte gegen einen Baum. Foto: Johnen

Düren. Bei einem schweren Unfall ist im Dürener Stadtteil Lendersdorf am Dienstag ein Autofahrer lebensgefährlich verletzt worden. Der 58 Jahre alte Dürener hatte aus bislang ungeklärter Ursache auf der Renkerstraße (Landesstraße 13) die Kontrolle über sein Auto verloren.

Er war von der Kreisstraße 27 auf die Renkerstraße abgebogen, in deren Verlauf er nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Wagen drehte sich einmal um die eigene Achse und prallte gegen einen Baum. Zeugen des Unfalls gab es keine, ein Radfahrer, der das verunglückte Auto bemerkte, alarmierte gegen 11.50 Uhr die Polizei und leistete Erste Hilfe bis zum Eintreffen von Rettungswagen und Notarzt.

Der eingeklemmte Fahrer musste von der Feuerwehr im Rahmen einer Sofortrettung befreit werden, die Einsatzkräfte mussten dafür Teile der Karosserie wegschneiden. Mit dem Helikopter wurde er nach Aachen ins Klinikum geflogen. Nach Auskunft der Polizei schwebte der schwer verletzte Mann auch am späten Nachmittag noch in Lebensgefahr.

Die der Bereich um die Unfallstelle wurde während der Rettungs- und Aufräumarbeiten gesperrt. Der Unfallwagen wurde schließlich abgeschleppt, die Polizei hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Im Einsatz waren ein Löschzug der Dürener Hauptwache sowie die Löschgruppen Berzbuir und Lendersdorf.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert