Auto und Sperrmüll in Flammen: Polizei sucht Brandstifter

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Feuerwehr Symbol Foto: Carsten Rehder/dpa
Zweimal rückten die Wehrleute in der Nacht zu Dienstag aus: Sperrmüll stand in Flammen, und ein Auto brannte völlig aus. Symbolfoto: Carsten Rehder/dpa

Heimbach-Hasenfeld. Zweimal ist die Feuerwehr in Heimbach-Hasenfeld in der Nacht zu Dienstag alarmiert worden. In beiden Fällen gehen die Ermittler von Brandstiftung aus.

Gegen 4.15 Uhr brannte an der Einmündung Steinweg/Steinmühlen ein geparktes Auto aus. Nur wenige Stunden zuvor, gegen 1.15 Uhr, wurden die Wehrkräfte in die Einmündung Kleestraße/Im Sangert gerufen. Dort stand zur Abholung bereitgestellter Sperrmüll in Flammen.

Vermutlich handele es sich in beiden Fällen um Brandstiftung, hieß es in einer Pressemitteilung der Polizei Düren. Die Umgebung sei nach Tatverdächtigen abgesucht worden - jedoch erfolglos.

Am Dienstagmorgen nahmen die Brandermittler ihre Arbeit an den Tatorten auf. Hinweise auf verdächtige Personen nimmt die Polizei unter 0242/19496425 entgegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert