Auto überschlägt sich nach Überholmanöver: Fahrer schwer verletzt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Unfall Blaulicht Rettungswagen Arzt Notarzt Krankenwagen Arzt Foto: Foto: Nicolas Armer/dpa
Bei einem Überholmanöver wurde ein Autofahrer schwer verletzt. Symbolfoto: Nicolas Armer/dpa

Düren/Hürtgenwald. Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 399 nahe Raffelsbrand wurde ein 61-Jahre alter Autofahrer schwer verletzt. Während eines Überholmanövers kam es zur Berührung der beiden betroffenen Fahrzeuge. Es entstand ein hoher Sachschaden.

Der Autofahrer wollte am Donnerstagmorgen einen Laster zwischen der Einmündung zur Wollseifener Straße und der Wehestraße überholen. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge, driftete der Laster in den Grünstreifen ab, so dass der 39-jährige Fahrer gegenlenken musste. Bei dieser Aktion kollidierten die Fahrzeuge, das überholende Auto geriet in den angrenzenden Graben, überschlug sich und blieb in einem nahegelegenen Feld liegen.

Der schwer verletzte Fahrer wurde in ein Krankenhaus transportiert. An seinem Auto entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden von über 10.000 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert