Auto rammt Haus: Zwei Verletzte

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
unfall düren
Völlig demoliert: Der Wagen des 76-Jährigen nach dem Aufprall gegen die Hauswand. Foto: Polizei
unfall düren
Im Wageninneren zündeten sämtliche Airbags - dadurch erlitt der Fahrer leichte Verletzungen. Foto: Polizei

Düren. Zwei verletzte Personen und mindestens 8000 Euro Sachschaden sind das Resultat eines Unfalls am Montagnachmittag. Ein Autofahrer hatte die Kontrolle über seinen Wagen verloren und hatte ein Haus gerammt.

Wie die Polizei Düren am Dienstag mitteilte, war ein 76-jähriger Autofahrer aus Langerwehe gegen kurz nach 15 Uhr auf der Kallsgasse im Stadtteil Gürzenich stadtauswärts unterwegs gewesen. Hinter der Kreuzung zur Schillingstraße geriet er aus unbekannten Gründen gegen den rechten Bordstein und verlor die Kontrolle über seinen Wagen.

Das Auto prallte frontal gegen eine Hauswand. Der Zusammenstoß war so heftig, dass im Wageninneren sämtliche Airbags auslösten. Eine Beifahrerin wurde so schwer verletzt, dass sie nach notärztlicher Erstversorgung am Unfallort ins Krankenhaus gebracht werden musste. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen durch die Airbags, die ebenfalls in einem Krankenhaus behandelt wurden, das der Mann aber später wieder verlassen konnte.

Der völlig demolierte Wagen musste von einem Abschleppunternehmer weggebracht werden. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf rund 8000 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert