Auto gerät in Gegenverkehr und trifft Wagen einer Familie

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Kollision Düren
Der Wagen des Simmerathers stieß frontal gegen das Auto der Familie aus den Niederlanden. Foto: Polizei

Hürtgenwald. Zwei Verletzte sind das Ergebnis eines Unfalls auf der Landesstraße 160 bei Hürtgenwald am Dienstagnachmittag. Die elfjährige Tochter einer am Unfall beteiligten Familie wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass sie stationär in einem Krankenhaus aufgenommen wurde.

Der Unfall ereignete sich laut Polizeibericht gegen 15 Uhr. Die aus den Niederlanden stammende Familie war auf der L160 in Richtung der Bundesstraße 399 unterwegs, als ihnen ein 30-jähriger Simmerather entgegenkam. Dieser geriet aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Auto in den Gegenverkehr und stieß dort frontal mit dem Auto der Familie zusammen.

Der 30-jährige Simmerather sowie ein elfjähriges Mädchen im niederländischen Auto wurden bei dem Unfall verletzt. Während der Simmerather das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung verlassen konnte, wurde das Mädchen stationär aufgenommen.

Der entstandene Schaden wird von der Polizei auf etwa 8000 Euro geschätzt. Beide Wagen waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert