Ausstellung in der Stadtbücherei: Das Leben von Wanderarbeitern

Letzte Aktualisierung:
13809017.jpg
„Wanderarbeit – Gesichter einer neuen Arbeiterklasse“ heißt eine Ausstellung in der Stadtbücherei, die morgen offizielle eröffnet wird. Arbeiten von sechs Fotografen werden gezeigt. Foto: Oliver Tjaden

Düren. Wanderarbeit ist ein weltweites Phänomen. Frauen wie Männer überschreiten Grenzen, um Arbeit zu finden. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe von Düren Kultur „Heimat. Sehnsucht. Identität.“ setzt sich vom 16. Januar bis zum 27. Januar eine von der Volkshochschule Rur-Eifel organisierte Ausstellung in der Stadtbücherei Düren mit diesem aktuellen Thema auseinander.

Die Ausstellung „Wanderarbeit – Gesichter einer neuen Arbeiterklasse“ zeigt künstlerische Positionen von Mauricio Bustamante, Andrea Diefenbach, Ingar Krauss, Mischa Kuball, Wolfgang Müller und Oliver Tjaden, die den Blick auf die Menschen jenseits von Zahlen und abwertenden Zuordnungen lenken. Sie zeigen Situationen von Wanderarbeiterinnen und Wanderarbeitern in Asien, Europa und Deutschland.

Die sechs sehr unterschiedlichen Reportage- und Porträtserien geben zum Beispiel einen Einblick in den Alltag auf Containerschiffen, in das Leben polnischer Erntehelfer in Deutschland oder moldawischer Kinder, deren Eltern sich zum Arbeiten im Ausland befinden. So entsteht ein eindringliches Bild der Schicksale von Menschen, die ihre Heimat verlassen, um zu arbeiten. Offiziell eröffnet wird die Ausstellung am Dienstag, 17. Januar, 18 Uhr, von Bürgermeister Paul Larue. Dabei wird einer der Künstler, Mauricio Bustamante, anwesend sein.

Die Schau kann montags von 12.30 Uhr bis 19 Uhr, dienstags und freitags von 12.30 bis 17 Uhr, donnerstags von 10 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert