Ausstellung des Bundesgesundheitsministeriums

Letzte Aktualisierung:
6238641.jpg
Menka Berres-Förster (Schulleiterin Pflegebildungszentrum) und Alexandra Scheibe (Lehrerin für Pflege und Gesundheit im Pflegebildungszentrum) präsentieren die Ausstellung „DaSein“.

Birkesdorf. Das Pflegebildungszentrum am St. Marien-Hospital im Dürener Stadtteil zeigt die neue Pflegeausstellung des Bundesministeriums für Gesundheit: „DaSein – Ein persönlicher Blick auf die Pflege“ knüpft mit 14 Bildmotiven, auf denen Szenen aus dem Pflegealltag dargestellt sind, an die vorangegangene Ausstellung „DaSein – Ein neuer Blick auf die Pflege“ an.

Die Schau wurde über drei Jahre an mehr als 300 Orten gezeigt und hat die Gastgeber inspiriert, eigene Motive beizusteuern und die Bilderreihe so um ihren persönlichen Blick auf die Pflege ergänzt.

„Mitmachfolien“

Die aktualisierte Ausstellung beinhaltet zudem einen interaktiven Teil: Auf sogenannten Mitmachfolien sollen die Betrachter der Ausstellung die Sätze ergänzen: „Ich pflege, weil …“ und „Mit Pflege verbinde ich …“. Die Schüler des Pflegebildungszentrums werden diesen Teil auch in den Unterricht integrieren.

Bis zum 19. September haben die Mitarbeiter des St. Marien-Hospitals die Möglichkeit, die Ausstellung anzuschauen. Alexandra Scheibe, Lehrerin für Pflege und Gesundheit (MA), Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensivpflege, hat die Ausstellung ins Pflegebildungszentrum am St. Marien-Hospital geholt in Birkesdorf.

Bilder haften an der Wand

Die informativen Bilder sind auf elektrostatische Adhäsionsfolien gedruckt, die an der Wand haften, so dass sie einfach am gewünschten Ort angebracht werden. „Wir freuen uns sehr, den Schülern diesen persönlichen Blick aus anderen Einrichtungen zeigen zu können und natürlich auch unseren Kollegen, sagte die Schulleiterin Menka Berres-Förster, Diplom-Berufspädagogin (FH), Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensivpflege.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert