Nideggen - Aus Lehrschwimmbecken könnte Tanzsaal werden

Aus Lehrschwimmbecken könnte Tanzsaal werden

Von: bugi
Letzte Aktualisierung:

Nideggen. Für das leer stehende Lehrschwimmbecken in Schmidt deutet sich eine Nutzung an. Eine Bürgerin aus Schmidt will in Abstimmung mit dem TuS, der die dortige Turnhalle nutzt, den Raum des Lehrschwimmbeckens zu einem Tanzsaal umbauen und zum Beispiel Zumba-Kurse anbieten.

Die nötigen Investitionen zum Umbau in Höhe von rund 20.000 Euro will die Bürgerin übernehmen. Gleichzeitig will sie weitere Kurse für den TuS Schmidt anbieten und auch Kindergarten und Schule könnten die Räumlichkeiten in den freien Zeiten nutzen. Haken an der Sache: Das Gebäude soll aufgrund der hohen Investitionen mietfrei von der Stadt zur Verfügung gestellt werden.

„Die Antragstellerin hat versichert, die Kosten für Strom, Wasser, Reinigung und Versicherung zu übernehmen. Das würde für uns dann wegfallen. Wir müssen jetzt einfach nachrechnen, ob das für uns günstiger ist als eine Mieteinnahme“, so Bürgermeisterin Margit Göckemeyer, die zur Hauptausschusssitzung im August die entsprechende Berechnung vorlegen will. Angedacht ist eine Lösung für zehn Jahre.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert