Auftritt auf ganz großer Bühne

Letzte Aktualisierung:
7997999.jpg
Gruppenbild vor der riesigen Kölner Arena: Die Dürener Heinrich-Böll-Gesamtschüler nach ihrem Auftritt beim Projekt „Klasse! Wir singen“.

Düren/Köln. „Als ich die Arena sah, dachte ich: Oh mein Gott, ist die riesig“, sagte ein Schüler der Dürener Heinrich-Böll-Gesamtschule zu Musiklehrer Sven Foxius. Mehr als 18.000 Schüler beteiligten sich an dem Projekt „Klasse! Wir singen“ in der Kölner Lanxess Arena – und die Dürener Schule war mittendrin.

Das Prinzip ist einfach: Alle angemeldeten Schulklassen verpflichteten sich, sechs Wochen lang jeden Schultag anhand eines Gesangbuchs und einer CD für den gemeinsamen Auftritt zu proben. Insgesamt gab es vier Liederfeste. Über 18.000 Kinder waren angemeldet, mehr als doppelt so viele Zuschauer dürften es gewesen sein – ein voller Erfolg also.

Das Ziel des Projektes lautet, Schulkindern einen Liederkanon zu vermitteln und Selbstvertrauen zu geben. Die Veranstalter haben sich auch so einiges einfallen lassen, um für Spaß bei den jungen Teilnehmern zu sorgen. So äußerte eine Schülerin: „Als die Regeln für die Kölnarena erklärt wurden, hat das ein lustiger Hausmeister pantomimisch dargestellt. Das hat mir gut gefallen.“

Neben Liedern von Cat Stevens („Morning has broken“) und englischen Kinderliedern wurden in diesem Jahr zum ersten Mal Lieder aus der Region in das Repertoire aufgenommen. So sangen die Schüler „Viva Colonia“ und „Unsere Stammbaum“ von den Bläck Fööss, welches zu mehr Toleranz auffordert. Dirigent Gerd-Peter Münden ist die Botschaft des Projektes wichtig: „Es geht hier um Gleichheit, und nicht um Konkurrenz. Jeder kann singen, unabhängig von Herkunft und Geldbeutel, das sollte man nie vergessen.“

„Es war ein tolles Erlebnis, weil wir alle zusammen mit vielen Klassen gesungen haben. Wir Kinder trugen alle die gleichen T-Shirts. Das sah total gut aus“, sagte eine Schülerin zu Schulleiter Hermann-Josef Geuenich, der die Gruppe tatkräftig unterstützte. Dies zeigt, dass das Ziel des engagierten Projektes bei den Schülern angekommen ist. Und beim nächsten „Klasse! Wir singen“ wollen alle jungen Sänger wieder mit dabei sein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert