Auftakt der Interkulturellen Woche wird gut angenommen

Von: gkli
Letzte Aktualisierung:
10964037.jpg
Das Vorbereitungsteam der Interkulturellen Woche freute sich über die Resonanz der Auftaktveranstaltung in der Evangelischen Gemeinde zu Düren. Foto: gkli

Düren. Die Interkulturelle Woche startete bei der Evangelischen Gemeinde zu Düren mit einer Filmvorführung. Das Motto der Veranstaltungsreihe lautet „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt.“

Lisa Eberhard aus Düren war eine der Zuschauerinnen, die sich den Film „Töchter des Aufbruchs“ anschauten. Der Dokumentarfilm von Uli Bez zeigt die Lebenswelten von Migrantinnen auf. Temporeich nimmt die Rapperin Ebow die Zuschauer mit und erzählt die Geschichte von Migrantinnen in Deutschland.

Mit verschiedenen Gruppen sprach Uli Bez: Mit den klassischen Gastarbeiterinnen der 1960er Jahre aus der Türkei und aus Griechenland und mit politischen Flüchtlingen aus dem Irak und dem Libanon. Letztendlich haben die Geschichten einen gemeinsamen Nenner: Sie beinhalten die beharrliche Anstrengung, Brücken zwischen Kulturen zu bauen. Lisa Eberhard sagt zu ihrem Interesse am Film: „Mich interessiert, was die Migrantinnen aus ihrem Leben machen, daher bin ich zum Auftakt der Interkulturellen Woche gekommen.“

Die 66-Jährige kümmert sich generell um Flüchtlinge in Düren, sie betreut sie und gibt ihnen Deutschunterricht. Warum sie das ehrenamtlich macht, dazu sagt sie: „Ich bin einfach dankbar, in einem Land geboren worden zu sein, in dem Frieden herrscht und möchte dafür etwas zurückgeben.“

Zufrieden mit der Resonanz der ersten Veranstaltung zeigten sich der Vorsitzende des Integrationsrates, Nurullah Celik, und die Integrationsbeauftragte der Stadt Düren, Ina Ruick. Mit anderen Personen zählen Celik und Ruick zum Vorbereitungsteam der Interkulturellen Woche in Düren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert