Vettweiß - Aufprall schleudert Kleinlaster fast 30 Meter weit

Aufprall schleudert Kleinlaster fast 30 Meter weit

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Blaulicht Polizei Unfall Polizeiwagen Polizist Foto Armin Weigel/dpa
Die alarmierte Polizei fand in Vettweiß zwei leere Autowracks vor. Symbolfoto: Armin Weigel/dpa

Vettweiß. Mit voller Wucht prallte am Samstagmorgen ein Auto in Vettweiß gegen einen am Straßenrand geparkten Kleintransporter. Der Zusammenstoß war so stark, dass der Lastwagen fast 30 Meter weit nach vorne geschleudert worden. Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt - der Unfallfahrer flüchtete.

Wie die Polizei in Düren mitteilte, ereignete sich der spektakuläre Unfall auf der Gereonstraße. Der Unfallverursacher war von Gladbach in Richtung der Kreisstraße 28 unterwegs gewesen, als er ungebremst gegen den Klein-Lkw prallte. Die Polizei maß später nach: Um 28 Meter wurde das geparkte Fahrzeug nach vorne geworfen.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden: „Die Schadenshöhe wird auf 25.000 Euro geschätzt“, berichtet die Polizei. Die Einstzkräfte fanden am Unfallort zwei leere Wracks vor - der Unfallfahrer hatte sich aus dem Staub gemacht. Die Polizei ermittelt.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert