Auffahrunfall: Ein Schwerverletzter und 12.000 Euro Schaden

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Unfall Polizei Warnschild Blaulicht Polizist Stau Warnung Warndreieck dpa
Zu einem Auffahrunfall mit einem Schwerverletzten ist es am Sonntag auf der Rütger-von-Scheven-Straße gekommen. Symbolbild: dpa

Düren. Bei einem Auffahrunfall, der sich auf der Rütger-von-Scheven-Straße ereignet hat, ist am Sonntagnachmittag ein 36-jähriger Mann schwer verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei war ein 35-jähriger Mann aus der Gemeinde Hürtgenwald gegen 15.55 Uhr mit seinem Wagen auf der Rütger-von-Scheven-Straße unterwegs. An einer Grundstückseinfahrt wollte er nach links abbiegen. Ein unmittelbar hinter ihm fahrender 36-Jähriger aus Düren hielt deshalb an. Ein 56-jähriger Autofahrer aus Düren bemerkte das allerdings zu spät, weil er nach eigenen Angaben abgelenkt war und nach rechts geschaut hatte, so dass er auf das Fahrzeug vor ihm auffuhr.

Der Aufprall war so stark, dass der Wagen des 36-Jährigen gegen das erste Auto geschoben wurde. Der Fahrer des Wagens, das sich in der Mitte des Unfalls befand, wurde durch den Aufprall schwer verletzt. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden. Die beiden anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Die Polizei schätzt den entstanden Schaden an den Fahrzeugen auf 12.000 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert