Auffahrunfall: Drei Schwerverletzte, hoher Sachschaden

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Unfall Blaulicht Rettungswagen Arzt Notarzt Krankenwagen Arzt Foto: Foto: Nicolas Armer/dpa
Symbolbild: Die drei Verletzten mussten zur stationären Behandelung ins Krankenhaus gebracht werden.

Gürzenich. Bei einem Auffahrunfall auf der Valencienner Straße sind am Samstag drei Autofahrer schwer verletzt worden. Ihre Wagen wurden aufeinander geschoben, der Sachschaden beträgt rund 17.000 Euro.

Nach Angaben der Polizei war eine 27-Jährige gegen 13.35 Uhr mit ihrem Wagen stadteinwärts auf der Valencienner Straße unterwegs. Dabei war sie „in Gedanken“ und hatte das Verkehrsgeschehen nicht aufmerksam im Blick, wie sie später einräumte.

So übersah sie, dass vor ihr eine Reihe anderer Autofahrer an der Einmündung zur Schillingsstraße wartend vor einer roten Ampel standen, und fuhr gegen das Wagenheck einer 38-Jährigen aus Langerwehe. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde dieser Wagen gegen das Auto eines 22-jährigen Aacheners geschoben, das wiederum den davor stehenden Wagen einer 40-Jährigen aus Langerwehe anstieß.

Die 27-Jährige, die 38-Jährige und der 22-Jährige mussten schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Die anderen Insassen kamen mit dem Schrecken davon. Zwei Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden, der Sachschaden wird auf rund 17.000 Euro geschätzt.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert