Vettweiß - Auf Kolonne gefahren: Autos in Graben geschleudert

Auf Kolonne gefahren: Autos in Graben geschleudert

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
unfall
Einer der Unfallwagen kippte auf die Seite und blieb so im Straßengraben liegen. Foto: Polizei

Vettweiß. Eine Unaufmerksamkeit eines Autofahrers führte am Freitagabend in Vettweiß dazu, dass zwei Fahrzeuge nach einem Auffahrunfall im Straßengraben landeten. Drei Männer mussten anschließend ins Krankenhaus gebracht werden.

Gegen 17.30 Uhr waren mehrere Fahrzeuge hintereinander auf der Landesstraße 264 von Euskirchen her Richtung Vettweiß unterwegs. An der Spitze der langsamen Kolonne fuhr ein Traktor mit Anhänger.

Ein herankommender 21 Jahre alter Autofahrer aus Mendig bemerkte die langsam fahrenden Fahrzeuge zu spät und fuhr mit seinem Wagen auf den seines Vordermanns auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge in den gegenüberliegenden Straßengraben geschleudert.

Der andere Wagen blieb auf der Seite liegen. Der 42 Jahre alte Fahrer und sein 46-jähriger Beifahrer, beide aus Niederzier, konnten sich selbstständig aus dem gekippten Auto befreien.

Die drei Unfallbeteiligten waren leicht verletzte worden. Sie wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Die schwer beschädigten Autos wurden später von der Unfallstelle geschleppt. Der entstandene Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert