Auf eine Reise durch die bunte Welt der Blasmusik

Letzte Aktualisierung:
5245660.jpg
Vossenacker „Volkis“ begeistern mit traditionellen Melodien und moderner Blasmusik.

Vossenack. Ein voller Erfolg waren die beiden Frühjahrskonzerte der Volksmusikanten Vossenack in der voll besetzten Aula des Franziskus-Gymnasiums. Dirigent Christoph Schiffers, der nun schon zum zehnten Mal den Taktstock bei den traditionellen Frühjahrskonzerten der Volksmusikanten führte, nahm an zwei Abenden ihre Gäste mit auf eine Reise durch die Welt der Blasmusik. Die Musiker ließen dabei keine Wünsche offen. Durch das Programm führte Ursula Kreutz.

Eindrucksvoll starteten die Musiker den Abend mit dem Arrangement „Robin Hood – Prince of Thieves“ von Paul Lavender nach dem gleichnamigen Kinofilm von 1991. Anschließend tauchten Orchester und Publikum in eine Welt voller Magie ein, mitreißend intoniert mit den Melodien aus dem Welterfolg „The Wizard of Oz“. Es folgte die Titelmelodie aus dem Kinoklassiker „Out of Africa“.

Bei Disneys „Tarzan-Soundtrack-Highlights“ verwandelten die Volksmusikanten die Bühne in einen tropischen Urwald. Den krönenden Abschluss des ersten Teils bildete das Stück „Hollywood“, das diverse Klassiker der Filmmusik in Erinnerung rief. Nach der Pause kamen zunächst die Freunde traditioneller Blasmusik mit dem zünftigen „Deutschmeister Regimentsmarsch“ auf ihre Kosten. Beim anschließenden „Klarinettenmuckl“ zeigte das Klarinettenregister sich von seiner besten Seite.

Die Polkas „Böhmischen Perlen von Bodensee“ und „Leichtes Blut“ wurden ebenfalls gekonnt in Szene gesetzt. Dem Komponisten Jacob de Haan machten die Volksmusikanten mit dem stimmungsvollen Werk „La Storia“ ihre erste Aufwartung, bevor es sich der Big-Band-Musik zuwandte: Bei John „Dizzy“ Gilliespies Stück „A Night in Tunesia“ entführten die Saxophonisten Publikum und Orchester nach Nordafrika.

Nach dem Jazz-Klassiker „Come fly with me“ endete die musikalische Reise mit dem zweiten Stück von Jacob de Haan des Abends „Caribbean Variation on a tune“ am Strand der Karibik. Das Publikum ließ die Volksmusikanten nicht ohne Zugabe von der Bühne. So verabschiedete sich das Orchester mit dem Marsch „Dem Land Tirol die Treue“ und dem „Floral Dance“ von seinen Gästen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert