Auf den Kopf geprallt: Radfahrer wird in Krankenhaus geflogen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Polizei
Die Polizei sucht nach dem Mann, der am Wegrand kniete.

Düren. Ein Rettungshubschrauber ist am Mittwochnachmittag zu einer Unfallstelle auf der Bundesstraße 56 gerufen worden: Ein 65-jähriger Mann hatte sich mit seinem Fahrrad überschlagen und war mit seinem Kopf auf den Boden geprallt.

Gegen 15.05 Uhr bemerkten Dürener Polizisten im Rahmen der Streife, dass auf der B 65, in Höhe der Anschlussstelle zur Autobahn 4, ein blutender Mann am Fahrbahnrand lag. Zwei weitere Personen leisteten bereits erste Hilfe.

Was war passiert? Zeugen berichteten, dass der Senior den Radweg der Bundesstraße, von Huchem-Stammeln aus in Richtung Birkesdorf, entlangfuhr. Unmittelbar vor der Autobahnbrücke kniete ein Mann am Wegsrand.

An diesen hätte der 65-Jährige aus Eschweiler gefahrlos vorbeifahren können, so die Angaben eines Augenzeugen, doch er schätze die Situation wohl falsch ein. Er machte eine Vollbremsung, konnte seine Füße jedoch nicht mehr schnell genug aus den Verankerungen der Pedale nehmen. Daraufhin überschlug er sich und prallte mit dem Kopf auf dem Boden.

Nachdem er vor Ort rettungsdienstlich behandelt wurde, entschied ein ebenfalls angeforderter Notarzt, den 65-jährigen Fahrradfahrer in ein Krankenhaus fliegen zu lassen. Für die Dauer der Landung musste die B 56 kurzzeitig gesperrt werden. Angehörige kümmerten sich um das Rad.

Im Zuge der Ermittlungen sucht die Polizei nun den Mann, der zur Unfallzeit am Wegrand kniete. Er wird als 60 bis 70 Jahre alt beschrieben, trug ein beiges Oberteil und führte ein silbernes Rad mit sich. Er wird gebeten, sich umgehend mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Hierzu nimmt die Leitstelle jeden Anruf unter der Rufnummer 02421/949-6425 entgegen.

 

 

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert