Auf abgefahrenen Sommerreifen ins Schleudern geraten: Fünf Verletzte

Letzte Aktualisierung:

Nideggen. Obwohl der Fahrer eines Pkw nach eigenen Angaben nur mit geringer Geschwindigkeit unterwegs war, kam er am Samstagabend in den Serpentinen der L246 ins Rutschen und verursachte einen Verkehrsunfall, bei dem mehrere Personen leicht verletzt wurden.

Gegen 21.18 Uhr war der 54-Jährige Mann aus in Vettweiß aus Richtung Schmidt kommend in Fahrtrichtung Nideggen-Brück unterwegs, als er in einer Rechtskurve plötzlich die Bodenhaftung verlor und auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs geriet. Dort befand sich zu diesem Zeitpunkt ein 50 Jahre alter Mann aus Nideggen, der mit seinem Pkw die L246 in entgegengesetzter Richtung befuhr.

Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurden der 54-Jährige sowie seine Beifahrerin leicht verletzt. Ebenso wurden die drei Beifahrer im Fahrzeug des Nideggeners leicht verletzt, während er selber als einziger bei dem Unfall unverletzt blieb.

Bei der Unfallaufnahme stellte die Streifenwagenbesatzung fest, dass am Fahrzeug des Vettweißers nicht nur Sommerreifen montiert waren, sondern diese teilweise auch nur eine geringe bis nahezu keine Profiltiefe aufwiesen.

Zwar war die Fahrbahn zum Unfallzeitpunkt trocken, jedoch war das zurückliegend aufgebrachte Salz zwischenzeitlich mehlig geworden und hatte den Streckenbelag leicht rutschig werden lassen. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 10.000 Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert