Düren - Auch ohne Urlaub in den Sommerferien Tolles erleben

Auch ohne Urlaub in den Sommerferien Tolles erleben

Von: ja
Letzte Aktualisierung:
Vertreter der Stadt und einige
Vertreter der Stadt und einiger Jugendfreizeitstätten präsentierten das Programm des „Dürener Sommers für Kinder und Jugendliche”. Foto: Abels

Düren. Sich angesichts von Temperaturen, die schwerlich Frühlingsgefühle aufkommen lassen, bereits mit Sommer zu beschäftigen, dürfte so manchem in diesen Tagen schwer fallen. Aber es gibt auch viele Eltern, die so schnell wie möglich die sechswöchigen Sommerferien planen wollen.

Insbesondere wenn sie berufstätig sind und den Nachwuchs in der schulfreien Zeit in guten Händen wissen wollen. „Es war ein großer Wunsch der Eltern, das Ferienprogramm möglichst frühzeitig fertigzustellen”, betonte Berthold Becker vom städtischen Jugendamt denn auch bei der Präsentation des umfangreichen Angebots, das Bewährtes mit Neuem kombiniert, mehrtägige Camps und Fahrten beinhaltet, aber auch spontane Aktionen im Bereich der Mobilen Jugendarbeit in den einzelnen Stadtteilen.

„Mit diesem Programm haben auch Kinder, die mit ihren Eltern nicht in Urlaub fahren können, die Chance, Tolles zu erleben”, ist Thomas Floßdorf, Vorsitzender des städtischen Jugendhilfeausschusses, überzeugt. „Und das auch und vor allem in der Stadt”, wie Bürgermeister Paul Larue ergänzt. Jugendamtsleiter Manfred Savelsberg spricht angesichts der seit mehr als 25 Jahre lang bewährten Kooperation der Stadt mit den Jugendfreizeitstätten, aber auch mit Vereinen und Verbänden, von einem Vorzeigeprogramm im Vergleich mit anderen Städten.

Los gehts schon traditionell am ersten Ferienwochenende (6. bis 8. Juli) mit dem Väter-Kinder-Camp am Badesee (Ansprechpartner: Berthold Becker, Tel. 02421/25-2108), gefolgt von einem Kindercamp (9. bis 18. Juli) und einem Jugendcamp (19. bis 28. Juli) an gleicher Stelle (Peter Junker, Tel. 02421/25-2177).

Vom 7. Juli bis 21. August können Kinder auf dem Abenteuerspielplatz an der verlängerten Heinrich-Dauer-Straße auch kurzfristig bauen, basteln, spielen und matschen, neben zwei Theaterworkshops, einer Fahrtenwoche und einem Kinderkunstprogramm (Sabine Wagner, Tel. 02421/25-2112). Die Leiterin des spielpädagogischen Dienstes ist auch Ansprechpartnerin für einen Theaterworkshop vom 15. bis 17. August, die erstmals in der Stadtbücherei angebotene Schreibwerkstatt am 9. August, die Vorlese-Aktionen an gleicher Stelle vom 9. Juli bis 20. August und den Mitmachzirkus „Rondell” vom 13. bis 17. August.

Weitere Angebote im Überblick:

Roncalli-Haus (Elmar Decker, Tel. 0241/9580527): Fahrradtour an der Ahr vom 9. bis 13. Juli;

Mobile Jugendarbeit Düren Süd/Ost/St. Lukas (Simone Schneider, Tel. 0157/79713592): Reiterferien in Xanten vom 9. bis 13. Juli);

Thomas-Morus-Haus (Wolfgang Breuer, Tel. 02421/33170): Zeltlager auf der Mecklenburgischen Seenplatte vom 6. bis 14. Juli;

Papst-Johannes-Haus (Martina Schütz-Berg, Tel. 02421/123915): Feriensonderprogramm vom 30. Juli bis 17. August;

Jugendfreizeitheim St. Michael (Carina Salentin, Tel. 02421/56303): Buswoche vom 9. bis 13. Juli;

Jugendtreff Birgel/Rölsdorf (Günter Grainer, Tel. 02421/67644): Buswoche vom 9. bis 13. Juli;

Caritasverband Düren-Jülich( Tel. 02421/48115): Stadtranderholung vom 9. bis 27. Juli);

Die komplette Übersicht mit allen Angeboten, Aktionen, Terminen, Altersbegrenzungen, Beiträgen und Ansprechpartnern findet sich auf dem Flyer „Dürener Sommer für Kinder und Jugendliche”, der in allen Freizeiteinrichtungen und im Rathaus ausliegt, aber auch im Internet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert