Arbeitsagenturen Aachen und Düren fusionieren

Von: chm
Letzte Aktualisierung:

Aachen/Düren. Die Agenturen für Arbeit in Aachen und Düren werden ab 1. Januar nächsten Jahres in einer zentralen Agentur zusammengelegt.

Das bestätigte Klaus Jeske, Pressesprecher der Aachener Agentur für Arbeit, am Dienstag. Die Zusammenlegung sei Teil einer seit längerem geplanten, bundesweiten Organisationsreform, die in Nordrhein-Westfalen insgesamt vier Agenturen betreffe.

Wie genau die Struktur für die Bezirke Aachen und Düren aussehe und wie die neue Agentur überhaupt heißen solle, stehe noch nicht fest, sagte Jeske. Er könne aber garantieren, dass für die Kunden keine Nachteile entstünden. „Wir bleiben in der Fläche vertreten, und wer jetzt Ansprechpartner vor Ort ist, wird das bleiben.”

Auch für die Mitarbeiter wird es Jeske zufolge durch die Zusammenlegung der beiden Agenturen keine Nachteile geben. Sie erfolge unabhängig vom Abbau der 10.000 Stellen, den Frank-Jürgen Weise, Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Anfang Juli verkündet hatte. „Diese Stellen werden bundesweit gestrichen, weil die Konjunktur anzieht und damit die Arbeitslosigkeit sinkt”, sagte Jeske.

Weise hatte erklärt, dass die 10.000 Stellen bis 2015 abgebaut werden sollen. Ein großer Teil von ihnen war 2008 im Rahmen der Wirtschaftskrise geschaffen worden. Ein BA-Sprecher fügte später hinzu, dass weitere Arbeitsplätze wegfallen könnten, wenn die Wirtschaft auch in den kommenden Jahren so weiterwächst.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert