Düren - Arbeitsagentur: 16 befristete Jobs nicht verlängert

Arbeitsagentur: 16 befristete Jobs nicht verlängert

Von: ja
Letzte Aktualisierung:

Düren. Die Arbeitsagentur Düren trennt sich zum Jahresende von 16 Mitarbeitern. Das bestätigte der Leiter der Agentur, Harald Küst, am Freitag auf DZ-Nachfrage.

Dabei handele es sich um Personal, das infolge der Wirtschaftskrise und der mit ihr verbundenen steigenden Arbeitslosenzahlen im vergangenen Jahr zusätzlich eingestellt wurde. Die befristeten Arbeitsverträge der Mitarbeiter werden nun nicht verlängert.

Grund, erklärte Küst, sei die positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt, verbunden mit sinkenden Arbeitslosenzahlen. „Wären die Zahlen gestiegen, hätte ich die Mitarbeiter weiterbeschäftigen können”, kommentierte Küst eine Entwicklung, die bundesweit nahezu alle andere Agenturen treffe. Es sei von vornherein klar gewesen, dass das zusätzliche Personal nur in Abhängigkeit von der Entwicklung der Wirtschaftskrise beschäftigt werden könne.

Der Leiter der Dürener Agentur ist aber optimistisch, dass alle betroffenen Mitarbeiter zeitnah eine neue Beschäftigung finden werden. „Wir werden alles dafür tun, dass niemand in die Arbeitslosigkeit entlassen wird”, kündigte Küst an. Zudem könnten Mitarbeiter auch früher ausscheiden, sollten sie ein attraktives Arbeitsangebot erhalten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert