Arbeiten an der Autobahn 4 in Jahresfrist abgeschlossen

Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Mit Kollegen aus dem Landtag besuchte der SPD-Abgeordnete Peter Münstermann die Baustelle zum sechsstreifigen Ausbau und zur Verlegung der Autobahn 4n in Niederzier. Edgar Klein von Straßen NRW erklärte den Abgeordneten der SPD die verschiedenen Baumaßnahmen.

Beeindruckt zeigte sich Münstermann von den Vorkehrungen, die die Belastungen durch die Bauarbeiten für Mensch und Umwelt minimieren sollen.

Neben Lärmschutzmaßnahmen in Form von Lärmschutzwänden und Lärmschutzwällen wird im Bereich Buir offenporiger Asphalt, sogenannter „Flüsterasphalt“, aufgetragen. Auch an die Tiere wird gedacht. Für geschützte Fledermausarten werden „Überflughilfen“ in Form von kleinen Baumreihen entlang der Autobahn gesetzt. Damit soll verhindert werden, dass die Fledermäuse zu tief über die A 4 fliegen und mit Autos und LKW kollidieren.

„Der Umbau der Autobahn 4 ist daher gut für die Menschen im Kreis Düren und die Umwelt. Die Bauarbeiten liegen gut im Zeitplan, so dass ich mit einer pünktlichen Fertigstellung der Ausbau und Verlegungsmaßnahmen rechne“, sagte Münstermann. Am 1. September 2014 sollen die Bauarbeiten auf dem 17,6 Kilometer langen Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Düren und der Anschlussstelle Kerpen beendet sein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert